Produkte & Personalien

R+V startet Rentenlückenrechner

Ein neues Tool der R+V Versicherung ermittelt die voraussichtliche finanzielle Lücke beim Renteneintritt. Zurich und Blau Direkt verstärken sich weiter personell und Premium Circle vereinbart mit Finanzritter eine Zusammenarbeit.

Author_image
13:04 Uhr | 10. April | 2024
Ein Junge der Zeitungen austrägt hält eine Zeitung hoch, auf der Produkte & Personalien steht.

Jede Woche berichtet procontra über Neuigkeiten aus dem Produkt- und Personalbereich.

| Quelle: procontra

Der kostenlose Rentenlückenrechnung der R+V soll ab sofort dabei helfen, die Rentenlücke zu errechnen. Damit sollen Nutzer eine erste Einschätzung zu ihrem Vorsorgebedarf erhalten. Gleichzeitig gibt das Tool einen Überblick über die verschiedenen Vorsorgemöglichkeiten und ihre Auswirkung auf die Lücke. Um den Rechner zu nutzen, muss der Interessent kein R+V-Kunde sein.

Die Bedienung erfolgt über zunächst fünf Informationen. Neben dem Alter und dem Brutto-Einkommen wird der Familienstand sowie das Renteneintrittsalter abgefragt. Außerdem müssen die Nutzer angeben, wie viele Kinder unter 25 Jahren sie haben. 

Baloise überarbeitet Cyberversicherung

Die Cyberversicherung der Baloise enthält seit Anfang April zusätzliche Leistungen. Dazu zählt beispielsweise, dass im Rahmen der Betriebsunterbrechung durch den Ausfall von Dienstleistern ab sofort auch Schäden übernommen werden, die durch den Ausfall unentgeltlich genutzter Clouds entstehen.

Dieser Punkt ist insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sinnvoll, da sie häufig kostenlose Cloud-Dienste für Speicherung, Zusammenarbeit und andere Geschäftsanwendungen nutzen. Zudem ist das Sachverständigenverfahren in den Versicherungsschutz integriert. Das bedeutet, dass im Fall einer strittigen Schadenshöhe ein gerichtlich zugelassener Sachverständiger hinzugezogen werden kann. Neu versichert sind im Rahmen des elektronischen Zahlungsverkehrs außerdem Schäden im Bereich der digitalen Währung.

ConceptIF erweitert persönliche D&O-Versicherung

Der Assekuradeur für das private und gewerbliche Komposit-Versicherungsgeschäft ConceptIF integriert neue Versicherungsbedingungen in ihre persönliche D&O-Versicherung „ChefSache by Berkley“. So wurden die Sublimits von 30 auf 50 Prozent erhöht und die Beweislast bei Kardinalpflichtverletzungen neu geregelt. Künftig liegt sie beim Versicherer. Ebenfalls neu aufgenommen wurde die Kostendeckung bei Verhandlungen über eine Abtretung von Deckungsansprüchen.

Die ConceptIF-Police deckt neuerdings auch immaterielle Schäden ab, etwa Schadenersatzansprüche, die sich aus der Verletzung der Datenschutzverordnung ergeben können. Ferner kann die D&O-Police nicht nur über die unternehmenseigene CIF-Plattform, sondern auch über die Plattform des Insurtechs Finlex abgeschlossen werden. 

Bastian Manstein wird Head of Claims Commercial

Bastian Manstein wird ab dem 1. September 2024 den Bereich Claims Commercial bei der Zurich Gruppe Deutschland verantworten. Er folgt damit auf Wolfram Hellmann, der zum 1. Januar 2024 als Vorstand und Chief Claims Officer zur Zurich Insurance Europe AG gewechselt ist. Der 42-Jährige wird Teil des Claims Management-Teams unter Horst Nussbaumer, Chief Operation Officer bei der Zurich Gruppe Deutschland. Zudem wird er festes Mitglied im Commercial Insurance Management-Team von Petra Riga-Müller, Vorständin Zurich Commercial Insurance Germany bei der Zurich Gruppe Deutschland sein.

Manstein war zuvor beim Industrieversicherungsmakler Marsh tätig und dort zuletzt bei der Marsh GmbH in Deutschland als Gesamtschadenleiter Teil der Geschäftsleitung. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Wirtschaftsjurist bei der Ergo Versicherung mit einem Schwerpunkt auf gewerbliche Haftpflichtschäden.

Christian Jaffke ist neuer Geschäftsführer bei Morgen & Morgen

Christian Jaffke ist seit April für die vertrieblichen Belange beim Analysehaus Morgen & Morgen verantwortlich. Der Versicherungskaufmann und Diplom Betriebswirt (FH) war zuvor in leitender Funktion als Produktmanager für Lebens- und Krankenversicherungen beim Maklerpool Jung, DMS & Cie. tätig.

Versicherungsmakler Mario Strehl unterstützt Blau-Direkt-Tochter Tjara

Versicherungsmakler Mario Strehl wird künftig die Blau-Direkt-Tochter Tjara GmbH im Bereich “Customer Care” verstärken. Als Head of Customer Care übernimmt er künftig die Leitung des Kundenservices. Tjara bietet eine Maklerrente an, die als Ruhestandslösung für Makler gedacht ist. Strehl blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der Versicherungs- und Finanzbranche zurück.

Finanzritter und Premium Circle arbeiten zusammen 

Der Maklerpool Finanzritter und die Premium Circle Deutschland GmbH geben ihre exklusive Partnerschaft bekannt, um gemeinsam einen neuen Qualitätsstandard und -kodex in der Beratung zur gesetzlichen und privaten Krankenversicherung zu etablieren.

So bietet Premium Circle den an Finanzritter angeschlossenen Versicherungsmaklern Schulungsangebote, rabattierten Zugang zur Premium Software sowie persönliches Coaching. Mit der Einführung dieses Qualitätskodex wollen beide Unternehmen die Versicherungsberatung verbessern, das Vertrauen der Versicherten stärken und damit insgesamt auf ein besseres Branchenimage hinwirken. Die Kooperation umfasst zudem weitere Bereiche beider Unternehmen.