Produkte & Personalien

Ottonova und Hansemerkur mit gleich mehreren Neuerungen

Nach dem Weggang seines Gründers Rittweger hat der digitale private Krankenversicherer Ottonova zwei neue PKV-Tarife aufgelegt. Neuigkeiten gibt es zudem von Hansemerkur, Blau Direkt und der R+V.

Author_image
09:03 Uhr | 06. März | 2024
Ein Junge der Zeitungen austrägt hält eine Zeitung hoch, auf der Produkte & Personalien steht.

Jede Woche berichtet procontra über Neuigkeiten aus dem Produkt- und Personalbereich.

| Quelle: procontra

Der digitale private Krankenversicherer Ottonova hat zwei neue Vollversicherungstarife in der Auslage: Den „ottonova First Class Pro+„ und den „ottonova Business Class Pro“. Diese sind Selbstbehalt-freie Zusatzvarianten der bestehenden Tarife „First Class (FC 100)„ und „Business Class (BC100)“ und richten sich an Angestellte und Selbstständige. Die beiden neuen Varianten enthalten jeweils erhöhte Leistungen im Vergleich zu den Basistarifen, beispielsweise in den Bereichen operative Sehschärfenkorrektur oder Zahnstaffel. Ottonova arbeitet mit mehreren Maklerpools zusammen, so dass auch Makler die PKV-Tarife vermitteln können. Parallel zu dem Launch hat in dieser Woche der Gründer und frühere CEO von Ottonova, Dr. Roman Rittweger, seinen kompletten Ausstieg aus dem Unternehmen bekanntgegeben. Rittweger war zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender der Ottonova Holding AG und hat dieses Amt nun per 29. Februar niedergelegt. Dieses Amt hat Karl-Heinz Naumann übernommen. Rittwegers will sich zukünftig auf den Aufbau einer Buy-and-Build-Plattform im Bereich der ausgelagerten pharmazeutischen Dienstleistungen konzentrieren.

Hansemerkur expandiert

Gleich zwei Neuigkeiten liefert in dieser Woche auch die Hansemerkur. Das Hamburger Unternehmen bietet seine Tierkrankenversicherungen zukünftig auch in Österreich an. Dort ist es zwar schon seit 2012 aktiv, bislang aber nur im Bereich Reiseversicherungen. In diesem kooperiert sie zudem seit dem Jahr 2001 mit Aida Cruises. Das Kreuzfahrtunternehmen bietet seinen Gästen die Reiseschutz-Produkte der Hansemerkur an. Diese Zusammenarbeit wurde nun um weitere drei Jahre verlängert.

Blau Direkt nutzt „comparit“

Der Maklerpool Blau Direkt nutzt künftig den Tarifvergleichsrechner „comparit„ der cpit comparit GmbH von Matthias Brauch. Allen ihren Vertriebspartnern stellen die Lübecker die neue Vergleichsplattform kostenfrei zur Verfügung. „Mit der comparit-Plattform setzen wir auf modernste Vergleichsrechner, die einfach zu bedienen und vollständig bei uns integriert sind. Sie ersetzen sukzessive unsere bisherigen Rechner und optimieren die Beratungsprozesse", so Hannes Heilenkötter, COO bei Blau Direkt. Zunächst sollen ab dem zweiten Quartal 2024 erste Vergleichsmodule für Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen nutzbar sein. Danach soll „comparit“ um die Bereiche Lebens- Kranken, Sach- und Kfz-Versicherungen erweitert werden.

R+V setzt auf bKV-Services

Die R+V bietet ihren Versicherten in der betrieblichen Krankenversicherung ab sofort im Rahmen des neuen R+V-Gesundheitskonzepts „PROFIL„ kostenlose Gesundheitsservices. Diese reichen vom „R+V-FamilyCoach“ und „R+V-BestSpecialist„ über ein Gesundheitstelefon bis hin zu einer interaktiven Service-Plattform. Die R+V möchte Arbeitgebern die Möglichkeit geben, ihren Mitarbeitenden hilfreiche Services für deren privaten und beruflichen Alltag zu bieten. Das im Dezember 2023 gestartete neue R+V-Gesundheitskonzept „PROFIL“ richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen und beinhaltet Bausteine wie etwa Budgettarife in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Jahr.