Kfz-Versicherung: Das sind Maklers Lieblinge 2022

Florian Burghardt Berater Maklers Lieblinge Versicherungen Top News Meistgeklickt

In diesem Jahr wollen die Kunden mit dem Wechsel ihrer Kfz-Versicherung vor allem heftige Beitragssprünge vermeiden, sollten dabei aber nicht an den Leistungen sparen. Welche Top 5 Anbieter Makler aktuell empfehlen, zeigen unsere Umfrageergebnisse.

Die Makler haben gewählt: Mit diesen Kfz-Versicherern arbeiten sie derzeit am liebsten zusammen. Bild: martin-dm

Die Makler haben gewählt: Mit diesen Kfz-Versicherern arbeiten sie derzeit am liebsten zusammen. Bild: martin-dm

Der November hat begonnen und damit rückt der Stichtag 31.11. zum Wechsel der Kfz-Versicherung erbarmungslos näher. Zwar wird aufgrund der weltweiten Wirtschaftslage ein Prämienanstieg um rund zehn Prozent in der Kfz-Versicherung erwartet. Daraus könnte man schließen, dass die Wechselsaison in diesem Jahr schwächer ausfällt als zuletzt, weil die Jagd nach „noch günstigerem Schutz“ vorbei ist. Doch mindestens genauso wahrscheinlich ist es wohl, dass der „Heiße Herbst“ 2022 sogar noch umtriebiger wird als im Vorjahr.

So hat eine Yougov-Umfrage unter 1.607 (mit)verantwortlichen Entscheidern beim Thema Kfz-Versicherung im Auftrag von Check24 im Oktober ergeben, dass jeder Dritte über einen Wechsel seiner Kfz-Versicherung nachdenkt. Bei der Vorjahresumfrage sei es hingegen nur jeder Vierte gewesen. Anscheinend wird es also auch in diesem Jahr einen Preiskampf geben und zwar nicht nach dem Credo „Wer ist noch billiger?“ sondern eher im Sinne von „Wer erhöht die Prämien am geringsten?“.

Billiger Schutz kann teuer werden

Doch während viele Autofahrer beim Blick auf ihre Police vom Preis getrieben sind, droht die Gefahr, Leistung und Beratung zu vernachlässigen. Zahlt der neue, billige Tarif nach einem Marderbiss nur den kaputten Schlauch oder auch für eventuell dadurch entstandene Schäden an der Elektronik des Fahrzeugs? Sorgt der Schaden, den der vorherige Anbieter folgenlos unter dem Rabattretter verbuchte, beim neuen Versicherer für eine Rückstufung in eine schlechtere Schadenfreiheitsklasse? Oder können sich die erwachsenen Kinder, die ansonsten nicht zum versicherten Fahrerkreis gehören, das elterliche Fahrzeug ohne Mehrbeitrag vier Wochen lang für den sommerlichen Roadtrip mit Freunden ausleihen?

Solche Fragen lassen sich, auch im scheinbaren Mitnahmegeschäft Kfz, meistens nur durch eine fachkundige Beratung klären. Zudem finden sich diese Leistungsbeispiele auch eher bei den hochwertigen denn bei den Billig-Anbietern, die die persönliche Beratung auch am Telefon aus Kostengründen stark zurückgefahren haben. Daher ist es interessant zu wissen, auf welche Autoversicherer die unabhängigen Vermittler schwören. Im Rahmen unserer Umfrage „Maklers Lieblinge 2022“ haben diesmal 702 Teilnehmer die Kfz-Versicherer gewählt, mit denen sie am liebsten zusammenarbeiten. Die Top 5 haben wir in der untenstehenden Bilderstrecke aufgelistet.

Kfz: Das sind Maklers Top 5 Versicherer

 

Platz 5: Axa (4,3 Prozent)
Größe allein ist in der Kfz-Versicherung aus Maklersicht nicht entscheidend. So konnte die Axa, die auf die Strukturen eines Weltkonzerns zurückgreifen kann, erneut keinen Satz nach vorn machen, sondern rutschte vom vierten auf den fünften Rang ab. Dennoch zählt sie zu den Top 5 und konnte 4,3 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen. Bild: GDV