Die wichtigsten Bausteine einer Zahnzusatzversicherung

Berater Pflege- und Zusatzversicherung von Martin Morgenstern

Gesetzlich Krankenversicherte erhalten bei Zahnbehandlungen eine Minimalversorgung. Für nachhaltigere und ästhetischere Lösungen ist oft ein tiefer Griff in Portemonnaie nötig – oder eine Zahnzusatzversicherung.

Mit der richtigen Police muss ein Lächeln nicht teuer sein.

Von einer guten Zahnzusatzversicherung können sowohl Kinder als auch Erwachsene profitieren. Bild: Adobe Stock/famveldman

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Damit das auch die richtigen Worte sind, müssen Zähne richtig gepflegt, kontrolliert und im Zweifelsfall auch orthopädisch behandelt werden. Wer hier nicht auf gesetzlichen Standard setzen möchte, muss zuzahlen. Soll beispielsweise eine Krone mit zahnfarbener Keramik überzogen werden, kann die Selbstbeteiligung schnell über 400 Euro ansteigen.

Wer vorrausschaut und höhere Ansprüche hat, sollte über eine private Zahnzusatzversicherung nachdenken. Kassenpatienten können so die Mehrkosten ganz oder teilweise absichern. Die Beiträge und Leistungen der einzelnen Policen unterscheiden sich dabei deutlich. Das belegen unter anderem zahlreiche Untersuchungen der Stiftung Warentest, die Sie auch für das Kundengespräch nutzen können.

Auf diese Leistungen einer Zahnzusatzversicherung sollten Sie achten

Kunststofffüllungen
Es gibt gleich mehrere Gründe, warum viele Patienten auf Amalgam verzichten möchten (Ästhetik, Allergie, schädliche Zusammensetzung) und lieber auf Kunststoff setzen. Wer dabei keine zusätzlichen Kosten haben möchte, sollte darauf achten, dass diese Leistung im Tarif eingeschlossen ist. Bild: Adobe Stock/adragan
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare