Zinsgewinn

Ein Zinsgewinn entsteht vor allem dann, wenn bei Kapitalanlagen höhere Erträge von der Versicherungsgesellschaft erzielt werden, als zuerst kalkuliert wurden. Der Zinsgewinn liegt über dem Rechnungszins oder dem Garantiezins. Oft erstellt die Versicherungsgesellschaft eine Prognose, die sehr gering ausfällt. Daher ist der Zinsgewinn oft am Ende höher als zuerst berechnet. Der Gewinn kommt dem Lebensversicherer zu Gute und bildet eine wichtige Einnahmequelle. Die Kunden haben aber auch Vorteile, denn ihnen werden die Überschussanteile gutgeschrieben und können nach Ablauf der Versicherung ausgezahlt werden. Früher wurden diese Gewinne monatlich ausgezahlt. Heutzutage ist es aber so , dass die Versicherungsgesellschaften diesen Gewinn auszahlen, wenn die Versicherung ausläuft. Oft kann sich ein Verkauf der Versicherung lohnen, denn dann wird der Gewinn bereits ausgezahlt. Einige Anbieter bieten dem Versicherungsnehmer dafür Geld, wenn sie ihre Lebensversicherung verkaufen und den Gewinn an den Anbieter abtreten. Oft ist der Betrag, der hier angeboten wird, höher als der Gewinn, der beim Verkauf bereits besteht.

>> Zurück zur Übersicht