Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung deckt vertraglich Schadensersatzansprüche gegen den Versicherungsnehmer ab.

Diese entstehen, wenn der Versicherte zum Beispiel durch Verletzung der Sorgfaltspflicht oder sogenanntes gefahrerhöhendes Verhalten einem Dritten Schaden zugefügt hat. Dies kann sich sowohl im privaten Umfeld als auch im beruflichen Kontext ereignet haben. Ausgeschlossen von Leistungen durch die Haftpflichtversicherung sind jedoch Schäden, die der Versicherungsnehmer vorsätzlich herbeigeführt hat.

Typen der Haftpflichtversicherung

Einige von ihnen sind gesetzlich vorgeschrieben, andere können von den Versicherten freiwillig abgeschlossen werden. Vor allem wegen der hohen Schadensersatzsummen gehören die Kfz-Haftpflichtversicherung oder die Berufshaftpflichtversicherung der Rechtsanwälte zu den gesetzlichen Pflichtversicherungen. Typische freiwillige Versicherungsmodelle sind die Tierhaftpflichtversicherung oder die Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Besonders wichtig ist die Vorsorge durch eine private Haftpflichtversicherung, da diese bei großen Schäden vor deutlich spürbaren Vermögensverlusten schützen kann.

>> Zurück zur Übersicht