Überspannungsschaden

Ein Überspannungsschaden entsteht vor allem bei Blitzschlag, der sich negativ auf die Strom- oder Telefonleitungen auswirken kann. Geräte, die an diesen Leitungen angeschlossen sind, können einen Schaden nehmen. Um diesen Schaden zu ersetzen, können Versicherungsnehmer sich mit der Hausratversicherung vor einen Überspannungsschaden absichern lassen. Es muss beachtet werden, dass Versicherungen nur dann zahlen, wenn es zu einem direkten Blitzeinschlag kam, wie beispielsweise in einem Verteilerkasten.

Heutzutage muss der Versicherungsnehmer sich kaum noch darum kümmern, dass er gehen einen Überspannungsschaden versichert ist. Nur bei alten Verträgen sollte nachgesehen werden, da sie zu früheren Zeiten noch nicht Bestandteil der Hausratversicherung waren. Bei einer Schadensmeldung muss unbedingt die Uhrzeit und das Datum aufgeschrieben werden, damit der Blitzschlag nachvollziehbar ist.

>> Zurück zur Übersicht