Typklasse, Typklassen

Typklassen dienen in der Kfz-Versicherung neben anderen Faktoren (wie Regionalklasse und Schadenfreiheitsrabatt) zur Berechnung der Beitragshöhe. Sie sind sowohl für die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung als auch für die Teilkasko- und Vollkaskoversicherung relevant. 

Die Einstufung in eine Typklasse spiegelt die Schadenshäufigkeit des jeweiligen Kfz-Modells wider – je höher die Typklasse, desto mehr Schäden sind zu verzeichnen. Entsprechend bedeutet eine hohe Typklasse in der Tendenz auch einen höheren Versicherungsbeitrag, abhängig vom Versicherer und Tarif. Das Typklassenverzeichnis wird jedes Jahr zum 1. Oktober aktualisiert.

Jedes Fahrzeug lässt sich anhand seines Typschlüssels (Schlüsselnummern zu 2 und 3 in Fahrzeugscheinen bis 2006, in neueren Fahrzeugscheinen eine Buchstabenkombination) eindeutig einer Typklasse zuordnen. Der GDV bietet online eine kostenlose Typklassenabfrage.

>> Zurück zur Übersicht