Kapitallebensversicherung

Eine Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung, mit deren Hilfe Kapital zurückgelegt und vermehrt werden kann.

Für den Erlebensfall handelt es sich um eine Möglichkeit, eine private Altersvorsorge einzurichten. Tritt der abgesicherte Risikofall ein und der Hauptverdiener stirbt, dann ist der Bezugsberechtigte finanziell abgesichert. Bei einer Kapitallebensversicherung erhält man anders als bei der sonst üblichen Risikolebensversicherung am Ende der Laufzeit die Summe aller gezahlten Beiträge zurück - einschließlich einer Verzinsung. Letztere wird gemäß gesetzlicher Garantie als Garantieverzinsung vereinbart.

Zudem kann der Versicherer Überschüsse erwirtschaften, die dann dem Versicherten als sogenannte Überschussbeteilung gutgeschrieben werden.

>> Zurück zur Übersicht