bAV+BU - ein dynamisches Duo?

bAV Versicherungen von Stefan Terliesner

 

Drei Modelle bei Berufsunfähigkeit  

Was, wenn der Arbeitnehmer mit BU-Vorsorge im Rahmen der bAV nun tatsächlich berufsunfähig wird? Mehrere Leistungsmodelle sind dann denkbar: Das erste ist die Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit. Dann zahlt der Versicherer die Beiträge für den Aufbau der Betriebsrente weiter. Der Arbeitnehmer wird von der Zahlung befreit. Der bAV-Vertrag bleibt ein bAV-Vertrag. Die Altersrente wird später als Betriebsrente versteuert und es müssen die gleichen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge abgeführt werden. Sollte der Arbeitnehmer vor Erreichen der Altersrente wieder berufsfähig werden, kann er selber die Beiträge für seine bAV zahlen oder den Vertrag beitragsfrei stellen.  

Beim zweiten Modell zahlt der Versicherer im Fall der Berufsunfähigkeit des Arbeitnehmers nicht nur die Beiträge für die bAV weiter, sondern zusätzlich eine BU-Rente. Wieder bleibt der bAV-Vertrag ein bAV-Vertrag – inklusive der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Behandlung. Wird der Arbeitnehmer wieder berufsfähig, endet seien BU-Rente und er kann wieder die Beiträge zum Aufbau seiner Betriebsrente selber zahlen oder den Vertrag beitragsfrei stellen. Falls er wieder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bei einem neuen Arbeitgeber aufnimmt, kann der neue Chef den Vertrag als Versicherungsnehmer fortführen.  

Das dritte Modell: eine selbständige BU-Police zusätzlich zum bAV-Vertrag. Wird der Arbeitnehmer berufsunfähig, zahlt die selbständige BU-Versicherung eine BU-Rente; die bAV kann dann in eine private Versicherung umgewandelt oder beitragsfrei gestellt werden. Im letzteren Fall bleibt sie weiter eine bAV. Im ersten Fall kann der Kunde den Vertrag als private Versicherung weiter besparen. In der Rentenphase findet dann eine Splittung statt: Alle Leistungen aus der bAV werden als Betriebsrente besteuert und sozialversicherungsrechtlich verbeitragt; alle Leistungen aus der privaten Versicherung werden wie eine private Altersrente behandelt.  

Seite 1: BU+bAV - ein dynamisches Duo?
Seite 2: Was, wenn Berufsunfähigkeit eintritt?