bAV: Ran ans Thema Pensionszusagen!

René Weihrauch bAV Berater

„Keine Angst vor Pensionszusagen!“ LV-1871-Experte Martin Großmann will Vermittlern Mut machen, dieses Thema in der Beratung aktiv anzusprechen. Doch wo liegen die Probleme wirklich? procontra Chefredakteur Matthias Hundt hakt im Klartext-Interview am 12.05. ab 11:15 Uhr nach.

Pensionszusagen: ein furchtbar komplexes Thema – glauben viele Makler. Sie auch? Dann sollten Sie dieses Experten-Interview nicht verpassen! Bild: Adobe Stock/nadia_snopek

Pensionszusagen: ein furchtbar komplexes Thema – glauben viele Makler. Sie auch? Dann sollten Sie dieses Experten-Interview nicht verpassen! Bild: Adobe Stock/nadia_snopek

Mit Pensionszusagen nennenswerte Einnahmen erzielen? Viele Makler sind da skeptisch. Martin Großmann, Geschäftsführer der LV 1871 Pensionsfonds AG, kennt die Ängste, die in diesem Zusammenhang häufig auftauchen. Am zweiten profino Kongresstag zur bAV erklärt er im Klartext-Interview alles Wissenswerte zu diesem hochinteressanten – und lukrativen – Thema. Zwei schnelle Fragen konnten wir ihm schon vorab stellen.  

profino: Herr Großmann, Ihre These lautet, Makler würden aus Angst vor dem Thema Pensionszusage viele KMU-Kunden gar nicht erst zu diesem Durchführungsweg der bAV beraten. Welche Vorbehalte sind das?

Martin Großmann: Dies sind hauptsächlich zwei Vorbehalte:

  1. Das Thema ist so komplex, dass ich nicht umfassend und fundiert beraten kann, Deshalb spreche ich das Thema lieber gar nicht erst an.
  2. Auslagerungen sind viel zu teuer und werden deshalb nicht gemacht. Deshalb lohnt es sich nicht, das Thema anzusprechen.

profino: Was raten Sie Maklern, die diese Befürchtungen haben?

Großmann: Makler, die aus den oben genannten Gründen das Thema bei ihren Kunden nicht angesprochen haben, sollten Kontakt mit uns aufnehmen. Wenn sie Kunden mit Pensionszusagen haben, das Thema aber selber nicht beraten können oder möchten, bieten wir Unterstützung an, die auf die Wünsche des Maklers zugeschnitten werden kann. Zum Beispiel können unsere Experten zusammen mit dem Makler seinen Kunden beraten. Oder der Makler kann als Tippgeber fungieren und die Beratung ganz unseren Experten überlassen.

Auch zum Thema Kosten einer Auslagerung haben wir Lösungen. Auslagerungen können so gestaltet werden, dass sie möglichst liquiditätsschonend sind. Zudem können wir Hybridfinanzierungen anbieten, bei denen Teile des Einmalbeitrags über mehrere Jahre gestreckt werden.

Unmittelbar vor dem Experten-Interview mit Martin Großmann steht am 12.05. die Keynote von Alexander Schrehardt auf dem Programm. Der Geschäftsführer der Consilium Beratungsgesellschaft für betriebliche Altersvorsorge erläutert praxisnah, was es bei der Absicherung von Berufsunfähigkeitsrisiken in der bAV zu beachten gilt. Außerdem beantwortet Dr. Frederick Krummet, Leiter Corporate Employee Benefit bei der AXA in einem weiteren Klartext-Interview Fragen zum Thema Arbeitgeberzuschuss. Also: Nichts verpassen und gleich kostenlos online anmelden!

Weitere Inhalte des zweiten Kongresstags waren:

Möchten Sie sich direkt zum profino Kongress anmelden oder mehr zu den Teilnehmern und Themen erfahren, dann finden Sie hier alle Informationen.