„Insurance Transformer 2024“

Stephan Michaelis übersetzt Juristendeutsch für Makler

Rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, ist heute wichtiger denn je. Gleichzeitig sollte es möglichst leicht verständlich sein, so der Ansatz von Rechtsanwalt Stephan Michaelis und dafür wurde er auf dem Norddeutschen Versicherungstag in Hamburg als ein „Insurance Transformer 2024“ ausgezeichnet.

Author_image
08:07 Uhr | 05. Juli | 2024
Stephan Michaelis übersetzt Juristendeutsch für Makler

Stephan Michaelis wurde "Insurance Transformer 2024"

| Quelle: Kanzlei Michaelis

„Maklerrecht neu gedacht“ heißt die Kategorie, in der Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Hamburger Kanzlei Michaelis auf dem Norddeutschen Versicherungstag 2024 in Hamburg ausgezeichnet wurde. Denn seit er vor 25 Jahren als gelernter Versicherungskaufmann und Jurist mit Schwerpunkt Versicherungsrecht seine Kanzlei gründete, blickte er gerade auf den Versicherungsvertrieb stets mit einem besonderen Auge.

„Die sich ständig verändernden Regulierungen und die damit oft schwierig formulierten gesetzlichen Vorgaben und die sich ändernde Rechtsprechung mit all ihren Fallstricken wollte ich so gut wie möglich, in eine verständliche Sprache übersetzen. Mein Ziel war es außerdem, alle relevanten Rechtsgebiete für ein Versicherungsmaklerunternehmen unter einem Dach zu vereinen, damit unsere Mandanten aus der Versicherungsbranche nur eine Kanzlei benötigen“, sagt Stephan Michaelis.

Insgesamt elf Anwälte mit Spezialisierungen unter anderem im Arbeitsrecht, im Sachversicherungsrecht, im Personenversicherungsrecht, im Gesellschaftsrecht, im Vertriebsrecht oder Kapitalanlagerecht sind in der Kanzlei tätig. Über zum Beispiel einen Dauerberatungsvertrag gegen eine feste monatliche Gebühr kann ein Makler auf die rechtliche Beratung in allen Themenfeldern zurückgreifen. Außerdem erhalten die Versicherungsmakler automatisch eine Exzedentenversicherung über 15 Millionen Euro hinzu.

Kostenfreie Weiterbildungsangebote

„Einen Rahmenvertrag bieten wir unter anderem auch Maklerpools an und arbeiten zum Beispiel mit der Vema zusammen. Hier bekommen alle Vema-Partner eine kostenlose rechtliche Unterstützung im Leistungsfall“, so Michaelis. Für diejenigen Makler, die sich eine dauerhafte Beratung nicht leisten können oder wollen, bietet die Kanzlei monatlich kostenlose Webinare an, für die Teilnehmer auch Weiterbildungspunkte erhalten.

Außerdem gibt es die Maklerplattform www.app-RIORI.de kostenfrei zum Beispiel für den Maklervertrag und mit weiteren Vorlagen. Der Maklervertrag kann aus verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt und den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

„Insbesondere die Wissensvermittlung und Forschung ist ein wichtiger Punkt unseres Kanzlei-Angebots. In unserer Mediathek finden sich Termine für Fachtagungen, eine Video- und eine Audiothek und viele weitere kostenfreie Services für den Alltag„, erzählt Michaelis. „Das richtet sich an diejenigen, die keinen Betreuungsvertrag mit uns vereinbart haben, aber eine juristisch fundierte Vorlage nutzen wollen“, so Michaelis weiter.

Viele weitere kostenfreie Informationen für Vermittler

Zudem hat der Jurist einige Fachbücher geschrieben sowie an anderen, wie dem VVG- Kommentar als Autor, mitgewirkt. Auch hier steht der Nutzen für die Vermittler im Vordergrund, etwa mit einem Kompendium für Versicherungsmakler, also einer Vertragssammlung wichtiger Musterverträge. 

Weitere Punkte, bei denen die Kanzlei Michaelis Vermittler unterstützt, sind die Themen Unternehmensnachfolge oder auch Servicevereinbarungen. „Bei der Servicegebühr steht vor allem die Abgrenzung zu den Leistungen, die im Maklervertrag vereinbart sind, und dem, was darüber hinaus besprochen werden kann, im Mittelpunkt. Viele Makler nutzen eine Servicevereinbarung, während andere sich immer noch vor dem Gespräch mit dem Kunden scheuen“, sagt Michaelis. Allerdings ist aus seiner Sicht, die Servicevereinbarung ein einfacher Weg, seine regelmäßigen Bestandseinnahmen weiter auszubauen.