LV-Check: Diese Lebensversicherer rocken das Fondsgeschäft

Martin Thaler Berater LV-Check Top News

Ertragschancen stehen bei der Altersvorsorgeberatung zunehmend im Fokus. Das sieht man auch in der Geschäftsentwicklung der Lebensversicherer – Fondspolicen boomen. Welche Versicherer ihren Bestand dabei besonders stark ausbauen konnten, zeigt der procontra LV-Check.

Fondsgeschäft Bild: peepo

Welche Lebensversicherer beim Fondsgeschäft zuletzt deutlich zulegen konnten, zeigt der neue procontra LV-Check. Bild: peepo

Die Deutschen haben in den vergangenen Jahren – zumindest in Teilen – ihre Scheu vor den Kapitalmärkten abgelegt. Das zeigt auch ein Blick auf die Geschäftsentwicklung der deutschen Lebensversicherer. Für diese sind Fondspolicen in den vergangenen Jahren zu einem immer wichtigeren Bestandteil ihres Geschäftes geworden. So wuchs der Anteil fondsgebundener Versicherungen am gesamten Neugeschäft immer weiter an. 2021 betrug er bereits 40,1 Prozent.

Die Zahl der Policen im Bestand der 62 Lebensversicherer, die im diesjährigen procontra LV-Check (kann hier bestellt werden) untersucht wurden, stieg gegenüber dem Vorjahr um über eine Million auf nun 15.603.261. Die Tendenz dürfte auch in Zukunft weiter anhalten, die nun anlaufende Zinswende dürfte hieran kurzfristig wenig ändern.  

Längst gilt es, in den Altersvorsorgeberatungen die Ertragschancen von Produkten in den Fokus zu stellen. Mit Erfolg: Gegenüber dem Vorjahr konnten die große Mehrheit der Lebensversicherer einen Zuwachs beim Fondspolicen-Vertragsbestand verzeichnen – häufig gar im zweistelligen Bereich.  

Bei den Bestandskönigen gab es im Vergleich zum vergangenen Jahr wenig Bewegung. Weiterhin rangiert hier die Generali Deutschland (3.492.492) mit weitem Abstand vor der Konkurrenz aus Zurich und Allianz. Bei den Anbietern mit dem größten Bestandswachstum gab es im Vergleich zum Vorjahr jedoch einige Änderungen. Der procontra LV-Check zeigt die zehn Lebensversicherer (mindestens 5.000 fondsgebundene Policen im Bestand) mit dem höchsten Wachstum im Jahr 2021.  

Platz 10: LVM (25,4 %)
Seit Jahren wächst die LVM im Fondsgeschäft schon zweistellig, im vergangenen Jahr konnten die Münsteraner noch einmal zulegen. Der Vertragsbestand wuchs von 44.675 auf 56.006 Policen. Insgesamt waren Fondspolicen für 22,2 Prozent des Neugeschäfts verantwortlich – ein klarer Vorteil gegenüber dem Vorjahr (13,5 Prozent).