Krankenzusatzversicherungen: Diese Anbieter bauen Versichertenbestand am deutlichsten aus

Martin Thaler Versicherungen Top News

Gesundheit ist ein hohes Gut für viele Deutsche, insbesondere in Pandemiezeiten. Die privaten Krankenversicherer profitieren hiervon durch starke Wachstumsraten beim Geschäft mit Krankenzusatzversicherungen. Sechs Unternehmen konnten ihren Bestand um mehr als 50.000 versicherte Personen steigern.

Krankenzusatzversicherungen Bild: Adobe Stock/bluedesign

Sechs Anbieter konnten ihren Versichertenbestand um mehr als 50.000 Versicherte ausbauen. Bild: Adobe Stock/bluedesign

Das Geschäft mit Krankenzusatzversicherungen wird für die privaten Krankenversicherer immer wichtiger: Während sich die Zahl der Vollversicherten im vergangenen Jahr abermals negativ entwickelte, verzeichneten die Versicherer bei den Zusatzversicherungen 2020 erneut ein deutliches Plus: 27,3 Millionen Zusatzversicherungen hatten die Deutschen 2020 abgeschlossen – gegenüber dem Vorjahr bedeutete dies ein Plus von 2,4 Prozent.  

Der Positivtrend zieht sich durch die gesamte Branche: Nahezu jeder Versicherte konnte den Bestand der bei ihm versicherten Personen im vergangenen Jahr ausbauen, wie ein Blick in die aktuellen Geschäftsberichte der Unternehmen verrät.  

Die Entwicklung bei den einzelnen Unternehmen fällt jedoch sehr unterschiedlich aus: Während manche Versicherer die Zahl der natürlich versicherten Personen um wenige Tausend ausbauten, konnten andere Unternehmen ihren Versichertenbestand im vergangenen Jahr fast verdreifachen: So konnte Ottonova den Bestand der Zusatzversicherten von 3.986 im Jahr 2019 auf 12.199 im Jahr 2020 steigern – ein Wachstum von 206 Prozent. Eine Entwicklung, die sich auch in diesem Jahr fortsetzt: Bis einschließlich August dieses Jahres habe sich der Bestand auf 19.863 versicherte Personen erhöht, teilte eine Sprecherin auf procontra-Nachfrage mit.  

Auch andere Versicherer konnten ihren Bestand merklich ausbauen – sechs Unternehmen verzeichneten gar einen Zuwachs von über 50.000 Versicherten (siehe Bilderstrecke).  

Um eine größere Vergleichbarkeit zu gewähren, wurde nur der Bestand versicherter Personen im Bereich „sonstige selbstständige Teilversicherungen“ beziehungsweise „Krankheitskostenteilversicherungen“ gewertet. Hierunter fallen unter anderem ambulante, stationäre sowie Zahnzusatzversicherungen. Der Versichertenbestand bei Auslandsreisekrankenversicherungen, Pflegezusatzversicherungen, Krankenhaus- sowie Krankenhaustagegeldversicherungen blieb indes unberücksichtigt.  

Auch die Hanse-Merkur Speziale (Ausbau des Bestandes von 7.454.265 auf 7.562.835 versicherte Personen), die in Kooperation mit dem Optiker Fielmann Brillenversicherungen verkauft, floss nicht in die Wertung ein.

6 Anbieter steigern Versichertenbestand um mehr als 50.000

Platz 5: Ergo (+58.890)
Die Ergo Krankenversicherung feierte 2020 ein erfolgreiches Jahr: Der Bestand an Zusatzversicherten stieg von 1.593.183 (2019) auf 1.652.173 (2020) - ein Plus von 3,7 Prozent. Laut aktuellem Geschäftsbericht waren insbesondere die Zahnzusatzversicherungen ein Treiber im Neugeschäft.