Cyber-Checkliste: 6 Begriffe, die Makler beherrschen sollten

Martin Thaler Cyber-Security Berater Bilderstrecken

Im Versicherungsvertrieb ist Vertrauen ein maßgeblicher Faktor: Der Kunde will sich verstanden und in den Händen eines Experten fühlen. Insbesondere beim Thema Cyberversicherungen wird von Maklern Fachwissen vorausgesetzt. Wir erläutern einige der gängigsten Begriffe aus der Cyberwelt, die als Grundlage fürs Beratungsgespräch verwendet werden können.

Malware
Unter Malware versteht man Programme, die dazu entwickelt wurden, den Nutzern Schaden zuzufügen – unter Malware fallen zahlreiche Unterarten, wie beispielsweise Trojaner, Viren oder Spyware. Möglichkeiten gibt es viele, wie die unerwünschten Programme auf dem eigenen PC landen können: Manchmal reicht es, auf bestimmten Websites zu surfen. Andere Schadprogramme lädt man sich auf den Computer, indem man E-Mail-Anhänge öffnet, Downloads tätigt oder einen infizierten USB-Stick mit seinem Computer verbindet. Bild: Adobe Stock/James Thew
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare