BaFin: Das sind die Unfallversicherer mit den meisten Beschwerden

Anne Hünninghaus Unfallschutz Versicherungen Top News Meistgeklickt

Traditionell haben Unfallversicherte in Deutschland wenig Grund zur Klage. Im vergangenen Jahr hat sich die Beschwerdequote bei der BaFin sogar noch weiter gesenkt. Bei diesen Anbietern besteht allerdings Verbesserungsbedarf.

In puncto Unfallpolicen haben die Deutschen wenig zu meckern.

In puncto Unfallpolicen haben die Deutschen wenig zu meckern. Bild: Adobe Stock/Simon Coste

Was Unfallversicherungen betrifft, fühlen sich die Deutschen insgesamt gut aufgehoben. Dieser Schluss liegt zumindest nahe, beobachtet man die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen verzeichneten Beschwerdequoten der vergangenen Jahre.

Zwar gab es mit insgesamt 181 Beschwerden in der Sparte 2019 sechs Fälle mehr als im Vorjahr, erneut verteilt auf 57 Anbieter. Allerdings ist der Vertragsbestand, der diesen Beschwerden gegenübergestellt werden muss, innerhalb dieses einen Jahres auch deutlich gewachsen: von 35,7 Millionen auf 57,7 Millionen Policen. Somit kam durchschnittlich ein Vorgang rund 319.000 Fälle, ein passabler Wert.

Wer deutlich unter dem Durchschnitt liegt, zeigt unsere Bilderstrecke. Bei lediglich einer Versicherung kam in diesem Jahr eine Beschwerde auf unter 50.000 Verträge.

Die 7 Unfallversicherer mit den höchsten Beschwerdequoten

7. Targo Versicherung
Zwei Beschwerden verzeichnete die Bafin über die Targo Versicherung in der Sparte „Unfall“. Im Verhältnis zu den 112.232 Policen des Unternehmens kam damit eine Beschwerde auf 256.116 Verträge. Bild: Targo
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare