Corona: Das tun Maklerpools aktuell für ihre Partner

Florian Burghardt Versicherungen Berater Corona Top News Meistgeklickt

Storno-Sonderlösungen, Tools für die Online-Beratung, finanzielle Soforthilfen – wie unterstützen Maklerpools ihre angeschlossenen Vermittler aktuell in der Corona-Krise? Wir haben einige Beispiele zusammengetragen.

Maklerpools fahren aktuell einiges auf, um ihren Partnern in der Corona-Krise den Rücken zu stärken.

Maklerpools fahren aktuell einiges auf, um ihren Partnern in der Corona-Krise den Rücken zu stärken. Bild: Pixabay

Die Folgen der Corona-Pandemie stellen Versicherungsmakler seit Wochen vor vielseitige Herausforderungen. Ein Problem sind beispielsweise Kündigungen und Beitragsfreistellungen von Lebensversicherungsverträgen durch Kunden, die kurz- oder mittelfristig aufgrund von Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit Geld benötigen. Sofern sich die Verträge noch in der meist fünfjährigen Stornohaftung befinden, müssen die Vermittler ihre Provision dann anteilig zurückzahlen. Auf diese Entwicklung haben bereits viele Lebensversicherer reagiert und bieten ihren Kunden Alternativen an – auch im Sinne der betroffenen Vermittler.

Auch die Maklerpools haben auf die Ausnahmesituation reagiert. Neben solchen Storno-Sonderlösungen tun sie aber aktuell noch mehr für ihre angeschlossenen Makler. So wurden zum Beispiel in kürzester Zeit schnelle Infoportale über die Lösungen der Versicherer erstellt oder die Anzahl der Ansprechpartner ausgebaut. Zudem ist das Thema Online- bzw. Video-Beratung gerade ein großes Thema. Einige Pools stellen ihren Partnern gerade beliebte Tools kostenlos zur Verfügung oder helfen bei der Installation und Nutzung.

Die Corona-Sonderlösungen einiger Maklerpools und -verbünde haben wir bereits vorgestellt. In der untenstehenden Bilderstrecke erklären nun noch weitere Maklerdienstleister ihre aktuellen Programme.

profino hat für Makler exklusiv mit freundlicher Unterstützung der Zurich einen Hilfebereich eingerichtet. Hier erfahren Sie alles, was Makler unmittelbar wissen müssen aus den Bereichen "Ihre Beratung", "Ihr Maklerunternehmen" und "Ihre Gesundheit".

Das tun Pools aktuell für ihre Makler

BCA AG
„Noch verzeichnen Maklerpartner der BCA keine Corona-bedingte Stornowelle oder Umsatzeinbrüche. Dennoch stehen wir im konstruktiven Austausch mit den Produktpartnern, um in Bezug auf mögliche Folgen der Corona-Krise auf das Maklergeschäft, schnelle und unkomplizierte Lösungen für unsere Vermittler zu ermöglichen. So informieren wir Makler auf der Seite www.bca.de/kulanz/ über Sonderregelungen der Versicherer bei Zahlungsschwierigkeiten der Vertragskunden. Durch unsere Zusammenarbeit mit Qthority erhalten Makler des Weiteren für sich und ihre Kunden wertvolle Rechtsberatung für die Corona-Krise. Darüber hinaus halten wir nicht erst seit Ausbruch der Corona-Krise zahlreiche digitale Services und Tools für Vermittler bereit, die deren Beratungs- und Organisationsalltag deutlich entlasten helfen – genannt sei zum Beispiel unsere prämierte Maklerplattform DIVA – in Kürze ergänzt um die automatisierte Bestandsübertragung inklusive digitaler Unterschrift, die native App ‚der asuro Finanzmanager‘ oder unser neuer Investment-Shop. Zudem können Vermittler mittels Flexperto die komplette Beratungsstrecke inklusive rechtssicheren Beratungsprotokolls per Videochat durchführen – ein zusätzliches Tool ermöglicht überdies die digitale Signatur der Beratungsdokumente.“ – Rolf Schünemann, Vorstandsvorsitzender BCA AG. Bild: BCA
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare