Wie sich Maklerbetreuung verändert hat

Berater Top News Bilderstrecken profino Meistgeklickt von Michael Fiedler

Regulierung, Digitalisierung und demographischer Wandel treffen Vermittler und Maklerbetreuer gleichermaßen. Wie sich die Maklerbetreuung geändert hat.

Stimmen zur Wahl der „Besten Maklerbetreuer Deutschlands“

6 Stimmen der „Besten Maklerbetreuer Deutschlands“. Bild: procontra

Maklerbetreuer sind die Schnittstelle zwischen Versicherern, den Produktanbietern, und eben Maklern, die als Einkäufer von Versicherungsschutz für ihre Kunden tätig werden. Wer Maklerbetreuer zu ihrer Tätigkeit befragt, erhält dank der Schnittstellen-Funktion Einblick in beide Welten.

Und fragt man weiter, wie sich durch Digitalisierung die Arbeitsweise der Maklerbetreuer geändert hat, zeigen sich Entwicklungen, die sich bei Versicherern und Vermittlern vollziehen.

procontra hat diese Fragen gestellt – und zwar den besten Maklerbetreuern Deutschlands. Sechs Stimmen von ihnen stehen auch stellvertretend für die befragten Kollegen, die sich ähnlich äußerten.
Die Frage nach der veränderten Rolle von Maklerbetreuern wird sowohl in der kommenden Printausgabe als auch im Online-Bereich gestellt und beantwortet.

So hat sich Maklerbetreuung geändert – 6 Stimmen der besten Maklerbetreuer Deutschlands

Digitale Abschlussstrecken
„Die Zeiten, in denen Anträge noch mit der Post versandt wurden, sind vorbei. Heute sind Abschlussstrecken voll digitalisiert. Fehlerquellen werden dadurch minimiert, aufwendige Rückfragen erübrigen sich“, sagt Christiane Kubis (HDI). Sie betreut heute weniger Vertriebspartner als früher; diese dafür intensiver. Allerdings sorge der Datenschutz für zusätzliche Hürden, sagt Kubis. Bild: Christiane Kubis, HDI
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare