Debatte um Provisionsdeckel: "Alles Bullshit"

Berater Top News Bilderstrecken von Michael Fiedler

Wie können Vermittler trotz Regulierung 2025 erfolgreich sein? Zu dieser Fragestellung lud Standard Life zur Podiumsdiskussion. Die wurde vor allem von der Debatte um einen möglichen Provisionsdeckel in der Lebensversicherung und die Pläne zur BaFin-Aufsicht für 34f-Vermittler bestimmt.

Michael Heinz Provisionsdeckel Lebensversicherung

Michael Heinz, BVK-Präsident, fand auf der Podiumsdiskussion von Standard Life deftige Worte für die Debatte.

Wie können Versicherungsvermittler trotz zunehmenden Regulierungsdruck erfolgreich arbeiten? Diese Frage bewegte am Donnerstagabend Podium und Publikum im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin. Eingeladen hatte Standard Life.
Der Versicherer kennt sich mit Regulierungsvorgaben und veränderten Aufsichtsregimen bestens aus; hat er doch kürzlich erst seinen Sitz nach Irland verlegt, um die Brexit-Folgen abzufedern.

Aber wie sollen hiesige Versicherungsvermittler die Folgen eines möglichen Provisionsdeckels in der Lebensversicherung abfedern? Und wozu braucht es den Deckel überhaupt? Zu diesen Fragestellungen hat Standard Life ein illustre Runde auf das Podium geladen:

Wie die Podiumsteilnehmer über derzeitzige Regulierungsvorhaben denken und was sie vom Provisionsdeckel halten, zeigt die procontra-Bilderstrecke.

 

Nigel Dunne...
...ist CEO von Standard Life International und ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer und Gäste zu begrüßen. Einleitend wies er auf die dramatischen Folgen des teilweisen Provisionsverbots in UK hin. Dort sei Beratungslücke entstanden. Besonders bei jenen, die eigentlich eine Beratung bräuchten.
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare