Nachfolge: 4 Handlungsoptionen für Makler

Berater profino Meistgeklickt Jahresrückblick von Michael Fiedler

Maklerunternehmen sind immer noch attraktive Vermögenswerte, sagt Andreas Grimm auf profino. Einen Preisverfall kann er im Markt nicht beobachten. Wie Makler in Sachen Nachfolge handeln und wieso das Auslaufenlassen von Verträgen keine gute Idee ist.

Nachfolge Planung Struktur Makler

Laut Andreas Grimm lassen sich die Handlungsmuster, nach denen Makler ihre Nachfolge organisieren, auf vier Modelle eingrenzen. Bild: pixabay / AdrienVillez

„Run-off kontaminiert das Erbe“ – auf diese Formel brachte es Andreas Grimm in seinem Webinar „Verkauf von Maklerbeständen – alles nichts mehr wert“ auf der Onlinemesse profino. Grimm warnte davor, die Verträge einfach auslaufen zu lassen. Denn Buchhaltung, Steuer und Haftung laufen ebenfalls weiter. Der Makler bleibt Sachwalter seines Mandanten, bis das Mandat gekündigt wurde. Folglich gelten auch die Pflichten weiterhin.
Aus Sicht von Grimm lassen sich Makler in Sachen Nachfolge gern treiben. Welche Wege Makler gehen, um die Nachfolge für das eigene Maklerunternehmen sicherzustellen:

Hoffen auf Zufall
„Der Richtige wird schon kommen“ – dieser Hoffnung geben sich laut Grimm zu viele Makler hin. Doch die Ansprüche an „den Richtigen“ sind oft zu hoch: Er soll den Bestand so weiterführen, wie gewohnt und dabei noch einen anständigen Preis für das eigene Lebenswerk zahlen. „So viel Glück hat kein Mensch“, meint Grimm. pixabay / blickpixel
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare