Das sind die besten Gewerbe-Versicher aus Maklersicht

Berater Top News Maklers Lieblinge von Martin Morgenstern

Auf Leben, Kranken und Sach folgt nun Gewerbe. Welche Versicherer hier ihre Nase vorn haben und welches Produkt aus Vermittlersicht das größte Umsatzpotenzial birgt, können Sie im letzten Teil zur procontra-Umfrage „Maklers Lieblinge 2017“ nachlesen.

Herz Baum

Vor allem ein Versicherer konnte die Makler in der Gewerbe-Sparte überzeugen.

Dem Gewerbesegment begegnen Makler oft mit großem Respekt. Die Branche ist in über 1.500 Betriebsarten aufgeteilt, die alle ihre eigenen versicherungsrelevanten Aspekte haben. Individuelle Bedarfsklärung und Risikoerfassung, angepasste Konzepte und Betreuung – die Herausforderungen für Makler sind immens.

Diesen Herausforderungen stellen sich die Vermittler anscheinend am liebsten mit den Produkten und dem Service der R+V. Der Versicherer überzeugt in der procontra-Umfrage „Maklers Lieblinge 2017“ in drei von insgesamt sieben Kategorien am meisten und darf sich zudem über zwei zweite Plätze freuen.

Außerdem konnten die Teilnehmer der Umfrage angeben, in welchem Gewerbe-Produkt sie das größte Umsatzpotenzial sehen. Knapp zwei Drittel (63,2 Prozent) der Stimmen fielen hier auf die Gewerbe- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung. 16,1 Prozent der Befragten sehen in der Cyber-Versicherung und 12,6 Prozent in der Betriebsinhaltsversicherung das größte Umsatzpotenzial.

 

Die Ergebnisse der gesamten "Maklers Liebling"-Umfrage finden Sie in der aktuellen Printausgabe der procontra.

Maklers Lieblinge im Bereich Gewerbe

Sieger "Cyberrisiken": R+V
Auch hier legt der diesjährige Gewinner einen ordentlichen Satz in der Maklergunst hin. 2016 reichte es für die R+V mit 2,9 Prozent noch nicht für das Podium. In diesem Jahr grüßt der Versicherer mit Sitz in Wiesbaden sogar von der Spitze (16,9 Prozent). Zweiter Gewinner in der Kategorie Cyberrisiken ist Hiscox. Der Spezialversicherer schafft es mit 15,7 Prozent der abgegebenen Stimmen auch erstmals auf das Treppchen. Komplettiert wird das Gewinnerfeld vom Vorjahressieger: der Allianz (2016: 8,8 Prozent, 2017: 14,6 Prozent). Bild: R+V
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare