Drei deutsche FinTechs, die Investoren überzeugten

Versicherungen Digital von Martin Thaler

Zehnmal mehr als im vorhergehenden Quartal investierten Geldgeber in deutsche FinTechs. Drei Unternehmen konnten besonders profitieren.

Über 100 Millionen Dollar investierten Investoren im ersten Quartal in deutsche FinTechs.

Über 100 Millionen Dollar investierten Investoren im ersten Quartal in deutsche FinTechs. Foto: studiostoks - fotolia.de

106,6 Millionen Dollar – so viel Geld wurde im ersten Quartal dieses Jahres in deutsche FinTech-Unternehmen investiert. Das war mehr als zehnmal soviel Geld als noch im letzten Quartal des Vorjahres, als deutsche FinTechs gerade einmal rund 10 Millionen Dollarerhielten. Dies ist das Ergebnis der Studie „The Pulse of FinTech“, die das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG in dieser Woche veröffentlichte.

Eine Verdoppelung ist auch bei der Zahl der Geschäftsdeals feststellbar: So wurden im ersten Quartal dieses Jahres gleich 14 Geschäfts-Deals besiegelt (4. Quartal 2015: 7). Dies waren auch entschieden mehr Deals als noch im 3. Quartal des Vorjahres, als deutsche FinTech-Unternehmen Rekordinvestitionen in Höhe von 120,9 Millionen Dollar verbuchen konnten. Diese entfielen damals hingegen nur auf sechs Deals.

Als Investitions-Schwerpunkt hat sich dabei Berlin etabliert. Insgesamt neun Deals mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 75 Millionen Dollar wurden hier getätigt. Auf dem zweiten Platz folgt Hamburg mit zwei Deals in einer Höhe von 12,1 Millionen Dollar. Über die weiteren Investitionen gibt die Studie indes keine Auskunft.

Im internationalen Vergleich fallen die deutschen Zahlen indes bescheiden aus. Während im ersten Quartal des Jahres in Deutschland wie gesagt 106 Millionen Dollar investiert wurden, waren es in Gesamteuropa 348 Millionen Dollar. In den USA verbuchten FinTech-Unternehmen im gleichen Zeitraum indes 1,8 Milliarden Dollar. Alleine in San Francisco gab es mit 41 Deals und einem Investitionsvolumen von 500 Millionen Dollar mehr Bewegung als in Gesamteuropa.

Die drei deutschen FinTechs mit den höchsten Investitionen 2016

Platz 3: Kreditech
Das Hamburger Kreditvermittlungs- und Scoring-Unternehmen Kreditech erhielt im März noch einmal zehn Millionen Euro. Investor war die zur Weltbank gehörende Internationale Finanz-Corporation (IPC).
 
  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare