Der Chef im bAV-Fokus

bAV Versicherungen von Matthias Hundt

Warum der Weg zur betrieblichen Altersversorgung über den Arbeitgeber führen sollte und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Durchführungswege für Chefs bedeuten. (Foto: T. R.)

Recht auf Umwandlung
Seit 2002 hat jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung. Das heißt, jeder Arbeitnehmer kann Teile seines künftigen Gehalts oder Sonderzahlungen (z. B. Weihnachts- oder Urlaubsgeld) in Beiträge zu einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) umwandeln und sich somit eine Zusatzrente aufbauen. Dieser Anspruch besteht, für alle in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversicherten Arbeitnehmer, bis zu einer Höhe von vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (West) der gesetzlichen Rentenversicherung.Der Arbeitgeber ist verpflichtet, dem Wunsch nach Entgeltumwandlung nachzukommen. Aber... (Foto: fotolia_© Gina Sanders)