Rating: DFSI kürt die besten privaten Krankenversicherer

Florian Burghardt Versicherungen Top News

Im DFSI-Test von 31 PKV-Anbietern konnte nur ein Unternehmen die Höchstnote erzielen. Im Teilbereich „Substanzkraft“, dem Indikator für Beitragsstabilität, konnten aber sogar acht Versicherer besser abschneiden als der Testsieger.

Im aktuellen PKV-Rating des DFSI konnte nur einer der 31 getesteten Anbieter die Höchstnote „AAA“ erreichen. Bild: AlexRaths

Im aktuellen PKV-Rating des DFSI konnte nur einer der 31 getesteten Anbieter die Höchstnote „AAA“ erreichen. Bild: AlexRaths

„Für alle, die sich erstmals privat krankenversichern wollen oder planen, ihren privaten Krankenversicherer zu wechseln, ist es gerade in der jetzigen Situation wichtig zu wissen, wie ihr präferierter Krankenversicherer finanziell dasteht. Hat er bisher solide gewirtschaftet und die Beiträge lange Zeit stabil gehalten? Oder ist seine finanzielle Situation weniger rosig?" Mit diesen Worten empfiehlt Sebastian Ewy eine zahlenbasierte Betrachtungsweise der PKV-Anbieter am deutschen Markt.

Der Senior-Analyst der DFSI Ratings GmbH geht aufgrund der deutlich gestiegenen Inflation und deren Auswirkungen auf Personal- und Materialkosten von zeitnahen Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung aus. Zwar hätten die Unternehmen mehr als 300 Milliarden Euro an Kundengeldern am Kapitalmarkt angelegt. Die steigenden Zinsen für Staatsanleihen würden den PKV-Anbietern also auch wieder Erträge in die Kassen spülen. Allerdings, so schätzt Ewy, nicht genug, um die ausstehenden Beitragsanpassungen komplett zu verhindern.

So wurde bewertet

Vor diesem Hintergrund sei es umso wichtiger, über die Finanzstärke seines privaten Krankenversicherers Bescheid zu wissen. Deshalb hat DFSI Ratings, eine Tochter des Deutschen Finanz-Service Instituts (DFSI) in Köln, 31 Anbieter untersucht, die zusammen für 99 Prozent des Vollversichertenbestands stehen.

In die Analyse und folglich in die Bewertung der gesamten „Unternehmensqualität“ floss allerdings nicht nur die als „Substanzkraft“ bezeichnete Finanzstärke (zu 40 Prozent) ein, sondern auch die „Produktqualität“ (ebenfalls zu 40 Prozent) und der „Service“ der Anbieter (zu 20 Prozent). Zur Ermittlung der „Substanzkraft“ haben die Analysten folgende Kennzahlen berücksichtigt:

Eigenkapital

Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen (RfB)

Stille Reserven/Lasten

Alterungsrückstellungen

Nettoverzinsung der Kapitalanlagen

Versicherungstechnisches Ergebnis

Marktanteil

Entwicklung der Versichertenzahl

SCR-Quote (50 Prozent Punktabzug bei Nettoquote kleiner 100 Prozent)

Zur Ermittlung der „Produktqualität“ wurden die aktuellen Produkttests in der Vollkosten-, Zusatz- und privaten Pflegeversicherung herangezogen, die das DFSI in den letzten zwölf Monaten durchgeführt hat. Diese machen 70 Prozent der Punkte in dieser Kategorie aus, die übrigen 30 konnten sich die Versicherer durch ein vielfältiges Produktangebot verdienen.

Für den Bereich „Service“ wurde als Datenbasis die BaFin-Beschwerdestatistik über die privaten Krankenversicherer genutzt sowie weitere vorhandene DFSI-eigene Tests zu Gesundheitsservices.

Allianz thront an der Spitze

Das bestmögliche Gesamtergebnis „AAA“ in der „Unternehmensqualität“ erzielte nur ein Unternehmen: Die Allianz Private Krankenversicherung. Mit einer umgerechneten DFSI-Note von 1,0 steht der Branchenriese an der Spitze der Rangliste. Ihr folgen zehn Unternehmen mit dem nächstniedrigeren Gesamtergebnis „AA+“:

Hansemerkur (DFSI-Note 1,1)

Barmenia (1,1)

Signal Iduna (1,1)

Hallesche (1,2)

R+V (1,2)

DKV (1,3)

ARAG (1,3)

Württembergische (1,4)

AXA (1,4)

Inter (1,5)

Maßgeblich für den ersten Platz waren jeweils „AAA“-Ergebnisse der Allianz in den Bereichen „Produktqualität“ und „Service“. In der „Substanzkraft“, die als wichtigster Indikator für Beitragsstabilität gilt, kommen die Blauen hingegen auf ein „AA+“ (DFSI-Note 1,4). Gleich acht private Krankenversicherer schnitten hier besser ab als der Gesamtsieger. Unter ihnen befindet sich auch die Alte Oldenburger, die zuletzt auch in zwei weiteren Finanzstärke-Ratings überzeugt hatte. Weitere Ergebnisse und Informationen zu dem Rating gibt es hier.