Mit starken Argumenten überzeugen: So einfach und passgenau kann Unfallabsicherung sein

Advertorial Unfallversicherung von Die Bayerische

Invaliditätssumme, Gliedertaxe, Progressionsstaffel – eine klassische Unfallversicherung ist nicht immer flexibel im Leistungsfall und einfach zu verstehen. Geht das auch einfacher und flexibler? Ja, das geht! Und wir zeigen Ihnen wie.

Bild: iStock/AleksandarNakic

Bild: iStock/AleksandarNakic

Eine klassische Unfallversicherung leistet einen festen Betrag x nach bestimmten Vorgaben. Das ist in einigen Fällen nicht bedarfsgerecht und auch gar nicht so einfach zu verstehen. Es gibt viele Faktoren, auf die man bei der Absicherung in einer Unfallversicherung achten muss. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, dass es für Ihre Kunden auch wesentlich einfacher und flexibler funktioniert.

Absicherung ohne starre Leistungssumme

Die festgelegte Invaliditätssumme, Gliedertaxe und Progressionsstaffel bestimmen die Auszahlungssumme, welche die Kunden im Leistungsfall erhalten. In der Regel kann man den Bedarf für den Ernstfall jedoch nicht vorhersehen. Daher gibt es die Unfall INDIVIDUAL der Bayerischen – eine Unfallversicherung nach dem Schadenersatzprinzip.

Hier erhalten Kunden im Leistungsfall die individuellen Kosten erstattet, die sie tatsächlich benötigen. Egal ob Arztkosten, Umbaumaßnahmen oder einen etwaigen Einkommensverlust – auch einmaliges Schmerzensgeld ist im Tarif enthalten. Die Unfall INDIVIDUAL bietet Schutz bis zu zehn Millionen Euro und schon ab 1 Prozent Invalidität. Egal wie hoch der Invaliditätsgrad nach einem Unfall ist, der Kunde erhält die Leistungen, die er auch wirklich benötigt. Beispielsweise die konkreten Kosten für einen Rollstuhl oder einmaliges Schmerzensgeld beim Verlust eines Fingers.

Verdienstausfall über die Unfallversicherung abgedeckt

Die eigene Arbeitskraft ist ein wertvolles Gut – sie finanziert unser Leben. Nach einem Unfall kann die Arbeitskraft beeinträchtigt werden oder sogar komplett verloren gehen. Für diesen Ernstfall sollte man richtig abgesichert sein.

Daher ist die Leistung bei Verdienstausfall ein wichtiger Bestandteil der Unfall INDIVIDUAL der Bayerischen und wird als monatliche Rente (bis zu 5.000 Euro) ausgezahlt – entweder bis zum 67. Lebensjahr oder als lebenslange Rente.

In Kombination noch besser!

Jeder Kunde hat unterschiedliche Bedürfnisse. Wir empfehlen daher eine Kombination aus der Unfall INDIVIDUAL und unserer klassischen Unfallversicherung! So kann über die Unfallversicherung mit Schadenersatz eine lebenslange monatliche Rentenzahlung abgesichert und eine höhere Einmalzahlung über die klassische Unfallversicherung abgedeckt werden.

Das macht die Unfallversicherung für Ihre Kunden nicht nur maßgeschneidert und verständlich, sondern bietet auch ein Plus in Ihrer Beratung. Mehr Informationen zur Unfallversicherung mit Schadenersatz finden Sie hier.

Mehr erfahren