Elyas M’Barek: Die Württembergische für Anfänger

Hannah Petersohn Panorama

Die Württembergische konnte einen neuen und durchaus populären Markenbotschafter an Land ziehen: Niemand geringeres als der Schauspieler Elyas M’Barek wird künftig das Gesicht des Versicherers.

Elyas M’Barek: Die Württembergische für Anfänger Bild: Jules Esick

Ungewohnt Anzug-lastig: Der Schauspieler Elyas M’Barek wird neuer Werbebotschafter der Württembergischen. Bild: Jules Esick

Was haben Dieter Hallervorden, Til Schweiger und Elyas M’Barek gemeinsam? Richtig: Sie sind alle Schauspieler. Aber was verbindet die drei Akteure außerdem? Allesamt Männer. Auch korrekt. Und darüber hinaus? Den Hang zu Unterhaltungsfilmen. Mag sein. Aber was noch?

Branchenkenner ahnen es: Sie sind Markenbotschafter von Versicherungsunternehmen. Und ja, jetzt auch Frauenschwarm Elyas M’Barek, bekannt unter anderem aus „Türkisch für Anfänger“ (2012) und „Fack ju Göhte“ (2013, 2015, 2017), aktuell zu sehen in der Bully-Herbig-Mediensatire „Tausend Zeilen“ und vor kurzem im Bunte-Boulevardblatt mit hochaktuellen Hochzeitsfotos (Ibiza).

Nach Karriere und Familie folgt nun also der logische nächste Schritt: Brand Ambassador in der Versicherungsbranche. Zum Jahreswechsel soll M´Barek für das Unternehmen „weitere Kundengruppen erschließen“, wie es in der Pressemitteilung des Unternehmens heißt. „Mit Elyas M’Barek als Testimonial unserer Kampagne wollen wir einen nachhaltigen Eindruck und einen höheren Bekanntheitsgrad für unsere Marke erreichen.“ Nichts Geringeres als die Positionierung der Marke „als Fels in der Brandung“ sei geplant.

Fans des Darstellers werden ihrem Schwarm dann in TV, Außenwerbung, auf Webseiten und im Social-Media-Kosmos begegnen. Bertolt Brecht hätte ihnen möglicherweise noch zugerufen: „Glotzt nicht so romantisch“ – die Württembergische wird das freilich anders sehen.