Zeitenwende überall

Gastkommentar Investmentfonds

Die Zeiten ändern sich. Dekarbonisierung, Deglobalisierung und demografische Verschiebungen zwingen die Wirtschaft, sich neu aufzustellen. Zugleich setzt die Inflation die Anleger unter Druck. Warum es jetzt an der Zeit ist, seine Kapitalanlage zu überdenken, erklärt Finanzexperte Hans-Jörg Naumer in seinem Gastkommentar.

Hans-Jörg Naumer Bild: Allianz

Der promovierte Volkswirt Dr. Hans-Jörg Naumer leitet Global Capital Markets & Thematic Research bei Allianz Global Investors Bild: Allianz

Zeitenwende überall. Geopolitisch strukturiert sich die Welt neu. Die „Deglobalisierung“ nimmt Gestalt an. Demografisch wächst die Welt zwar weiter, wird dabei aber älter und die Zuwachsraten nehmen ab. Die Babyboomer verabschieden sich in die Rente. Bereits seit 2013 scheiden in den Industriestaaten mehr Menschen aus dem Arbeitsleben aus, als neue hinzutreten.

Die Verlierer und Gewinner des Dekarbonisierungstrends sortieren sich bereits jetzt. Für die Umstellung auf die treibhausgasneutrale Weltwirtschaft sind der Krieg gegen die Ukraine und die damit verbundenen Lieferengpässe bei Gas geradezu ein Katalysator. Ein Katalysator auch für die Deglobalisierung. Wurde diese schon von der Digitalisierung (welche Roboterarbeitsplätze im Inland gegenüber Arbeitsplätzen in Übersee preiswerter werden lässt) und der Brüchigkeit der Lieferketten beschleunigt, so kommen die geopolitischen Spannungen jetzt noch dazu.

Inflation meldet sich zurück

Die Inflation – ein lange für tot geglaubtes Gespenst – meldet sich mit lautem Gepolter zurück und zwingt die Zentralbanken der Welt zum Handeln. Die Inflation ist gekommen, um zu bleiben. Auch das eine Zeitenwende. Bei niedrigen Nominal- und tiefroten Realrenditen ist es für die Kapitalanlage keine leichte Aufgabe zumindest die Kaufkraft des Vermögens zu verteidigen. Ohne risikoreichere Anlageformen wie Aktien wird es nicht gehen. Diese haben sich in der Vergangenheit gegenüber der Inflation gut geschlagen.

Zu mehr Rendite gehört aber immer auch mehr Risiko. Und die Risiken haben nicht abgenommen: Die Konjunktur bewegt sich auf abschüssigen Pfaden, die Zentralbanken kämpfen gegen die Inflation und dürften, von Ausnahmen wie China abgesehen, die Zinsen weiter anheben. Und natürlich immer wieder die Geopolitik.

Dies ist eine gute Zeit, die mittel-/längerfristige Zusammensetzung der Kapitalanlage zu überdenken und auf die Segmente zu setzen, die von der Zeitenwende profitieren.