Finanzinvestor beteiligt sich an weiterem Maklerdienstleister

Martin Thaler Berater Highlights 2022

Nach dem Einstieg beim Maklerpool Fonds Finanz kauft sich der britische Private-Equity-Investor HG Capital nun auch beim Deutschen Maklerverbund ein. Zusammen hat man große Pläne.

Karsten Allesch Bild: DEMV Deutscher Maklerverbund

DEMV-Gründer Karsten Allesch bleibt auch nach dem Einstieg von HG Capital an Bord des Deutschen Maklerverbunds. Bild: DEMV Deutscher Maklerverbund

Der deutsche Maklermarkt ist weiter in Bewegung: Nachdem der britische Private-Equity-Investor HG Capital Ende vergangenen Jahres beim Maklerpool Fonds Finanz eingestiegen war, beteiligt er sich nun beim Maklerdienstleister Deutscher Maklerverbund (DEMV). Über die Höhe der Beteiligung und den Kaufpreis machten die beiden Unternehmen keine Angaben.  

Die gemeinsamen Pläne klingen ehrgeizig. Zusammen mit HG Capital will der DEMV das hauseigene Maklerverwaltungsprogramm „Professional works“ zur führenden Maklerplattform Deutschlands ausbauen.   „Das System soll sowohl Versicherern als auch Maklerpools die Möglichkeiten bieten, ihre Produkte und Services integriert anzubieten“, heißt es in einer Mitteilung. Durch die Zusammenarbeit sollen weitere Versicherer sowie Maklerpools für die Plattform gewonnen werden – ganz vorne dürfte dabei Fonds Finanz stehen.  

Der 2009 gegründete DEMV versteht sich nicht als klassischer Maklerpool, sondern als „Einkaufs- und Interessengemeinschaft von Versicherungsmaklern und Finanzvermittlern". Diese können nicht nur per Direktanbindung Geschäfte mit den Versicherern betreiben, sondern auch via kooperierender Maklerpools.

An diesem Geschäftsmodell soll sich durch den Einstieg der Briten nichts ändern, betont der DEMV. Auch auf personeller Ebene soll es keine Veränderungen geben – die Geschäftsführer Karsten Allesch und Fabian Fritz bleiben beide an Bord.