Policen Direkt erwirbt zwei weitere Maklerhäuser

Martin Thaler Berater

Die Policen Direkt Maklergruppe setzt ihre Expansionsbestrebungen fort und verkündet den Kauf von mittlerweile fünf Maklerhäusern in diesem Jahr. Allein drei von diesen liegen in Bayern.

Policen Direkt Bild: Oleg Elkov

Erneut gibt die Policen-Direkt-Gruppe die Übernahme von Maklerhäusern bekannt. Bild: Oleg Elkov

Die Frankfurter Policen-Direkt-Gruppe setzt ihre Einkaufstour unter deutschen Maklerhäusern weiter fort. Mit den Maklerhäusern Dr. Ludwig & Partner (Pirna/ Dresden) und L+P Versicherungs- und Finanzmakler (Kaufbeuren) gaben die Frankfurter die fünfte Akquisition in diesem Jahr bekannt. Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 hat die Policen Direkt Maklergruppe jeweils 100 Prozent der jeweiligen Geschäftsanteile erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.  

Inzwischen ist Policen Direkt an neun Standorten in Deutschland vertreten. Mit L+P Versicherung- und Finanzmakler GmbH wurde bereits der dritte Makler aus Bayern in diesem Jahr übernommen.  Zuvor hatte Policen Direkt die OHV Versicherungsmakler GmbH aus Aschaffenburg und die Secura Gumpp AG aus Augsburg übernommen. Das nun übernommene Maklerhaus verfügt laut Policen Direkt über eine besondere Expertise in den Bereichen Immobilienwirtschaft sowie Hotels/Pensionen.

Das 1990 gegründete Maklerhaus Dr. Ludwig & Partner ist das erste Maklerhaus aus Sachsen, das von Policen Direkt übernommen wurde. Mit dem Zukauf stärkt Policen Direkt seine Fachkompetenz in den Bereich Immobilienwirtschaft, Heilwesen sowie Cyber/IT.  

„Wir freuen uns sehr mit Dr. Ludwig & Partner nun auch in Sachsen und insbesondere im Großraum Dresden vertreten zu sein“, erklärt Dr. Ernesto Knein, Geschäftsführer der Policen Direkt Maklergruppe. Mittelfristig will Policen Direkt über insgesamt 15 Standorte in Deutschland verfügen – beim richtigen Angebot seien jedoch auch mehr Standorte denkbar, betonte Knein im procontra-Gespräch.