Zurich: Fressnapf verkauft Versicherungen der DA Direkt

Florian Burghardt Versicherungen

Die DA Direkt und der Tierfachhandelsriese Fressnapf sind eine Kooperation eingegangen. Dessen Kunden können künftig Policen des Zurich-Direktversicherers abschließen. Die Policen-Inhaber profitieren unter anderem von Video-Sprechstunden mit Tierärzten.

Kunden der Fressnapf-Fachmärkte können von nun an dort und auf dessen Internetseite Tierkrankenversicherungen der DA Direkt abschließen. Bild: Chalabala

Kunden der Fressnapf-Fachmärkte können von nun an dort und auf dessen Internetseite Tierkrankenversicherungen der DA Direkt abschließen. Bild: Chalabala

Das Geschäft mit Tierversicherungen boomt und entsprechend steigt das Engagement der Assekuranz in diesem Bereich. Die Direktversicherungstochter der Zurich Gruppe Deutschland, die DA Direkt, hat nun eine Kooperation mit dem Tierfachhandelsriesen Fressnapf geknüpft. Der Kern der Zusammenarbeit besteht darin, dass Fressnapf-Kunden von nun an direkt in den Geschäften der Kette sowie online über Fressnapf.de Tierkrankenversicherungen der Marke „Petolo“ für Hunde und Katzen abschließen können. Dahinter steht das InsurTech Dentolo, das wiederum zur DA Direkt gehört.

Fressnapf ist mit rund 1.800 Läden und über 15.000 Beschäftigten nach eigenen Angaben die größte Fachhandelskette für Tiernahrung und -zubehör in Europa und vor allem in Deutschland sehr stark vertreten. Schon länger bietet das Unternehmen unter dem Titel „Dr. Fressnapf“ ein Netzwerk von Online-Tierärzten an, welches Video-Sprechstunden, also Telemedizin für Tiere beinhaltet. Als Teil der Kooperation sollen Inhaber der „Petolo“-Policen diese digitale Alternative zum Tierarztbesuch künftig kostenlos und unbegrenzt nutzen können. Laut Dr. Jens Pippig – Senior Vice President Services & Innovation bei der Fressnapf Gruppe – sollen sukzessive weitere solcher Services das Fressnapf-Ökosystem erweitern.

Sollte nach der Online-Sprechstunde dennoch ein Besuch bei einem lokalen Tierarzt erforderlich werden, können „Petolo“-Versicherte, je nach Tarif (Komfort, Premium oder Premium Plus) mit einer bis zu 100-prozentigen Erstattung der Tierarztkosten rechnen.