WeFox überschreitet 2-Millionen-Kunden-Marke

Berater

WeFox ist laut Medienberichten in Verhandlungen einer neuen Finanzierungsrunde. Da trifft es sich gut, neue positive Kundenzahlen veröffentlichen zu können.

Rocco Strauß Bild: WeFox

WeFox-Germany-Geschäftsführer Rocco Strauß im Gespräch mit procontra-Chefredakteur Matthias Hundt. Bild: WeFox

Der Berliner Versicherer WeFox hat nach eigenen Angaben die 2-Millionen-Kunden-Marke überschritten. Damit sei man eines der ersten Insurtechs, das dieses Ziel erreicht habe, teilte der Versicherer in einer Pressemitteilung mit.  

Das 2015 gegründete Unternehmen ist mittlerweile in fünf europäischen Märkten unterwegs: Neben Deutschland ist WeFox auch in Österreich, der Schweiz, Italien und Polen aktiv. Wie sich die Kundenzahlen auf die einzelnen Länder aufteilen, konnte WeFox auf procontra-Nachfrage nicht mitteilen.  

Wie ein Unternehmenssprecher bestätigte, sind die Bestandsübertragungen der WeFox-Exklusivmakler nicht in den veröffentlichten Kundenzahlen enthalten. Rocco Strauß, Geschäftsführer der wefox Germany GmbH, erklärte gegenüber procontra, dass Makler beim Exklusiv-Modell ihren Bestand zwar auf WeFox übertragen müssen, diesen nach einer vorzeitigen Trennung aber zurückbekommen.  

Im vergangenen Jahr kam WeFox auf einen Umsatz von 350 Millionen Dollar. In den ersten vier Monaten des neuen Jahres erzielte das Unternehmen bereits einen Umsatz in Höhe von 200 Millionen und befinde sich nach eigenen Angaben auf dem besten Weg, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen.

Die Veröffentlichung der positiven Geschäftszahlen zum jetzigen Zeitpunkt dürfte kein Zufall sein. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg befinden sich die Berliner derzeit in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine weitere Finanzierungsrunde. Nach Bloomberg-Angaben versucht das Unternehmen mehrere hundert Millionen Dollar von Investoren zu erhalten, um so auf eine Bewertung von fünf bis sechs Milliarden Dollar zu kommen.

Erst im vergangenen Jahr hatten Investoren dem Versicherer weitere 650 Millionen überwiesen, wodurch WeFox mit drei Milliarden Dollar bewertet und damit zum ersten deutschen InsurTech-Unicorn wurde. Mittlerweile hat sich auch das Frankfurter Insurtech Clark zum Unicorn, also zu einem Startup mit einer Bewertung von über einer Milliarde Dollar, erklärt.