Wohnungseinbrüche: Das sind die 5 sichersten Städte Deutschlands

Hannah Petersohn Berater Top News

Die Anzahl der registrierten Wohnungseinbrüche ist so niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Besonders im Süden Deutschlands können die Anwohner ruhig schlafen oder in den Urlaub fahren. Wir stellen Ihnen die fünf sichersten Städte in einer Bilderstrecke vor.

Einbrüche: In diesen Städten wird am seltensten eingebrochen Bild: LuckyBusiness

Die Anzahl der Wohnungseinbrüche ist auf einem historischen Tiefstand. Die fünf sichersten Städte Deutschlands liegen dabei allesamt in einem Bundesland. Bild: LuckyBusiness

Die Anzahl der Wohnungseinbrüche ist 2021 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 28 Prozent zurückgegangen – ein historischer Tiefstand. Vor zwei Jahren wurden noch 75.023 Einbrüche in Deutschland gezählt. 2021 waren es nur noch 54.236, wie die Daten der Kriminalstatistik zeigen. 2020 lag die Anzahl der Häufigkeit von Wohnungseinbrüchen pro 100.000 Einwohner noch in sieben Städten bei über 200. 2021 war das nur noch bei einer einzigen deutschen Stadt der Fall.

Neben dem Corona-Effekt, durch den die Anzahl der Einbrüche seit Pandemiebeginn deutlich geschrumpft ist, investieren viele Haus- und Wohnungsbesitzer mittlerweile auch in bessere Sicherheitstechnik. „Das zahlt sich aus“, sagte GDV- Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen im April. Die Bundesregierung hat auch für 2022 Fördermittel für den Einbruchdiebstahlschutz bereitgestellt – ein wichtiges Signal, so der GDV. Bis zu 1.600 Euro Fördergelder können bei der KfW beantragt werden.

Die Einbruchsquote jener Städte, die in der aktuellen Top-5 unter die sichersten Orte fallen, hat sich im Vergleich zu 2020 zum Teil deutlich verbessert. Besonders die Nummer Eins mit der niedrigsten Delikthäufigkeit pro 100.000 Einwohner und der geringsten Anzahl insgesamt hat sich um ganze 15 Plätze nach vorn gekämpft. Eine andere Stadt, die es ebenfalls in die Hitliste geschafft hat, glänzt indessen mit einer bemerkenswert hohen Aufklärungsquote. Kleiner Spoiler vorweg: Allen fünf Spitzenreitern ist dabei eines gemeinsam, sie liegen allesamt in Bayern.

Das sind die 5 Städte mit der niedrigsten Einbruchquote:

Platz 5: München
Die bayerische Landeshauptstadt landet mit 42 Einbrüchen pro 100.000 Einwohner auf dem fünften Platz im Ranking der deutschen Städte mit der niedrigsten Einbruchquote. München, mit knapp anderthalb Millionen Einwohnern, musste insgesamt nur 356 Einbrüche im vergangenen Jahr verknusen. 2020 waren es noch 825 Delikte und 56 Einbrüche pro 100.000 Einwohner. Damit hat sich die Stadt verbessert und ist vom 14. Platz auf den fünften gerutscht. Bild: jotily