Ab dem 1. Juni: Der profino Biometrie Kongress

Advertorial von profino

Viele Produkte, ein Ziel – Biometrie, quo vadis? Unter diesem Titel steht der bereits dritte profino Kongress zu BU-Versicherung & Co. Er startet am 1. Juni und bietet Teilnehmer*innen an vier Tagen eine Fülle top-aktueller Informationen, Standpunkte, Facts und Hintergründe – Wissen, das Sie sich als Makler*in unbedingt sichern sollten.

profino Biometrie-Kongress. Bild: Adobe Stock/Robert Kneschke

Fachleute und Brancheninsider scharren schon mit den Hufen: Der Juni steht ganz im Zeichen des neuen profino Kongresses Biometrie – jetzt anmelden! Bild: Adobe Stock/Robert Kneschke

Wachstumschancen von 150 Prozent – in welcher Branche gibt’s das noch? Der Biometrie wurden derart glänzende Aussicht zuletzt immer wieder bescheinigt, etwa von Dirk Schmidt-Gallas von der Unternehmensberatung Simon-Kuchter & Partners. In einem procontra-online-Artikel wies er in diesem Zusammenhang aber auch auf zwei Herausforderungen hin: Zum einen müssten sich die Versicherer stärker als bisher dem Biometrie-Geschäft zuwenden und hier künftig den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit setzen. Zweitens sei es notwendig, Vermittler*innen besser zu schulen. „Da biometrische Versicherungsprodukte äußerst komplex sind, ist viel Guidance nötig“, zitierte procontra den Experten bereits im vergangenen Jahr.

Bitte schön: Mit Ihrer Teilnahme am neuen profino Kongress bringen Sie Ihre Biometrie-Kompetenz weit nach vorn. Welche Auswirkungen haben Pandemie und Inflation auf die Absicherung biometrischer Risiken? Welche besonders lukrativen Zielgruppen warten in den nächsten Jahren darauf, erschlossen zu werden? Wie wird sich die Rolle von Alternativprodukten zur Berufsunfähigkeitsversicherung künftig darstellen? Und welche digitalen Trends sollten Sie keinesfalls verpassen?

Auf diese und weitere brisante Fragen bekommen Maklerinnen und Makler ab 1. Juni ausführliche, fundierte Antworten. Mehr „Guidance“ ist kaum möglich – auch angesichts des geballten Fachwissens unserer Kongresspartner. Beim profino Kongress Biometrie sind diesmal dabei:

Allianz

Mit zehn Millionen Kund*innen ist Allianz Leben die Nummer 1 im deutschen Vorsorgemarkt. Allein zur Sicherung ihrer Arbeitskraft setzen mehr als drei Millionen Menschen auf Allianz-Lösungen, die sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden – von Schüler*innen und Studierenden, Handwerker*innen und Arbeitnehmer*innen bis zu Beamtinnen und Beamten.

die Bayerische

In der Absicherung der Arbeitskraft sieht die Bayerische eine der wichtigsten Aufgaben der Versicherungsbranche. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit blickt das Unternehmen dabei auf eine lange Tradition zurück. Ein wichtiger Baustein: Prophylaxe. „Wir wollen, dass es gar nicht erst zum Leistungsfall kommt“, heißt es bei der Bayerischen. Wie dieses Ziel erreicht wird, wollen Expert*innen des Hauses im Kongress vermitteln.

Dialog

Wissensaustausch auf Augenhöhe ist der Schlüssel zu den besten Versicherungslösungen. Unter diesem Leitsatz konzentriert die Marke Dialog das gesamte Maklergeschäft der Generali in Deutschland unter einem Dach. Das Produktportfolio reicht über Biometrie hinaus von betrieblicher Altersvorsorge bis Komposit. Mit einem wachsenden Angebot an digitalen Services sieht sich Dialog für die Zukunft perfekt aufgestellt.

Gothaer

Die Biometrie bildet nach Ansicht der Gothaer-Spezialist*innen einen Zukunftsmarkt mit riesigem Vertriebspotenzial. Denn trotz steigender Arbeitnehmerzahlen sei die Markabdeckung noch gering, hat man im Unternehmen erkannt. Was das für Maklerinnen und Makler bedeutet, wie sie ihre Chancen optimal nutzen, erfahren sie im neuen profino Kongress Biometrie.

Kongress-Expertin Ellen Ludwig, Softfair

Mit Ellen Ludwig ist erneut eine der erfahrensten und renommiertesten Biometrie-Fachfrauen des Landes als Kongress-Expertin dabei. Die Diplom-Mathematikerin und Aktuarin blickt auf ein gutes Vierteljahrhundert Erfahrung in der Versicherungsbranche zurück. Aktuell leitet sie beim IT-Dienstleister Softair den Bereich Personenversicherung (Leben und Kranken) und ist Geschäftsführerin der Ascore Analyse GmbH.

Möchten Sie sich direkt zum profino Kongress anmelden oder mehr zu den Teilnehmenden und Themen erfahren, dann finden Sie hier alle Informationen.