Cross-Selling-Potenzial rund um das Baugewerbe

Baugewerbe Advertorial

Keine Frage: Die Baubranche boomt. Nicht zuletzt wegen der erwarteten Entwicklung, dass die Zinssätze nach der jahrelangen Niedrigzinsphase schon bald wieder steigen, entscheiden sich gerade jetzt noch mehr Menschen für bauliches Eigentum. Das Bundesamt für Statistik vermeldete für Januar 2022 im Bauhauptgewerbe ein Umsatzplus von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Anzahl der Baugenehmigungen stieg laut Bundesamt im selben Betrachtungszeitraum um gut 8 Prozent.

Bild: Adobe Stock/Rawpixel.com

Bild: Adobe Stock/Rawpixel.com

Folglich wächst auch die Zahl der im Baugewerbe tätigen Unternehmen. In den vergangenen Monaten dürften etliche neue Betriebe dazugekommen sein. Und die stehen, neben vielem anderen, nun auch vor der Aufgabe, sich einen Überblick über die Vielzahl der für die Branche obligatorischen Versicherungslösungen zu verschaffen, um sich abzusichern oder auch um ihre speziellen Sonderrisiken zu versichern.

Hier können Sie als Vermittlerinnen und Vermittler Orientierung bieten und Ihren Firmenkunden beratend zur Seite stehen, damit sie alle relevanten Risiken möglichst umfassend und passgenau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt absichern.

Ihre und unsere Expertise: Haftungsrisiken!

Das, worum sich die Unternehmen am meisten sorgen, sind die verschiedenen Haftungsrisiken, die mit dem Baugewerbe einhergehen, zum Beispiel:

  • Planungsfehler
  • Verletzung der Bauaufsichts- oder Verkehrssicherungspflichten
  • Produktrisiken
  • Umweltschäden
  • Schäden an Gewerken, die von Subunternehmern erstellt wurden
  • Schäden an geliehenen Arbeitsgeräten und -maschinen

und vieles mehr. Speziell für die komplexen und individuellen Bedürfnisse der Baubranche hat die R+V deshalb die neue R+V Haftpflicht All Inclusive für das Baugewerbe (HAI BAU Individual) konzipiert. Diese deckt die wichtigsten Haftungsrisiken ab. Zudem ist sie modular aufgebaut, sodass jede Police individuell an die Ansprüche des jeweiligen Unternehmens angepasst werden kann.

Überzeugen Sie Ihre Firmenkunden aus der Bauwirtschaft, mit passgenauen Lösungen und den besonderen Vorteilen der R+V Haftpflicht All Inclusive:

  • All-Inclusive-Deckung weit über den Marktstandards für die Bauwirtschaft
  • Passgenaue und modulare Lösungen für spezielle Sonderrisken Ihrer Kunden
  • Stetige Aktualisierung der bestehenden Verträge um künftige Bedingungsverbesserungen
  • Jahrzehntelange Leistungsexpertise durch eigene Bauingenieure und andere Bauexperten
  • Unterstützung vor Ort für die schnelle Angebotsfindung gerade bei komplexen Risiken

Und damit nicht genug der Möglichkeiten: Die vielfältige Haftung Ihrer Kunden lässt sich je nach den Bedürfnissen des zu versichernden Unternehmens einfach absichern. Hier sind Sie als Vermittlerinnen und Vermittler gefragt: Denn Cross-Selling ist für Ihre Kundinnen und Kunden eine gute Möglichkeit, einen möglichst vollständigen Versicherungsschutz bei R+V zu erhalten.

Cross-Selling Chancen: Was lässt sich wie kombinieren?

Cross-Selling-Möglichkeiten lassen sich im Kundengespräch am besten ausloten. Es lohnt sich jedoch, sich schon vorher Gedanken zu machen, welche Policen inhaltlich aufeinander Bezug nehmen und einander sinnvoll ergänzen können.

Gerade im Bereich der Technischen Versicherungen können Ihre Unternehmenskunden Bedarf haben, denn oft verfügen die Firmen über einen großen Fuhrpark oder auch über hochspezialisierte Maschinen. Die R+V Maschinen-Versicherung bietet Schutz vor den finanziellen Schäden, die durch den Ausfall wichtiger Maschinen entstehen.

Die Allgefahrendeckung sichert die wesentlichen Risiken von einzelnen Maschinen oder ganzen Maschinenparks ab. Individuelle Versicherungslösungen für Sonderrisiken runden den Versicherungsschutz für die Maschinen ab.

Und: im B2B Bereich ist der Schutz vor Forderungsausfällen aus Dienstleistungen ein wichtiger Baustein, weshalb die Warenkreditversicherung angesprochen werden sollte.

Für das Baugewerbe bietet die R+V Kautionsversicherung ein umfassendes Bürgschaftsspektrum. Beispielsweise werden für Firmenkunden aus der Bauwirtschaft ARGE-Bürgschaften für Arbeitsgemeinschaften ohne Extragebühren für den Mehraufwand, der durch eine aufwendige Bearbeitung entsteht, übernommen.

R+V bietet mehr als 50 Avalarten an, darunter z.B. Bürgschaften für die Erschließung von Baugebieten oder für Architekten- und Ingenieurleistungen.

Sie sind als Vermittlerinnen und Vermittler über die betrieblichen Abläufe Ihrer Firmenkunden informiert und können im Gespräch Vorschläge für sinnvolle Ergänzungen unterbreiten. Wir unterstützen Sie gerne! Worauf Sie und Ihre Kunden sich stets verlassen können: R+V ist ein starker Partner für die Umsetzung der Bedürfnisse der von Ihnen betreuten Unternehmen.