Gefährlicher Fußmarsch für ein Aufforstungsprojekt in Panama

Abenteuer Nachhaltigkeit Berater von Beatrix Altmann

Versicherungsmakler Klaus Hermann verbindet seinen Dschungeltrip mit einem ernsten Anliegen: Denn für jeden erfolgreich bewältigten Kilometer wird von Dschungelpaten ein fester Betrag gespendet. Worum es geht, erzählt er in den Videos.

Klaus Hermann, Bild: privat

Klaus Herrmann in der Provinz Colón. Hier unterstützt er ein ambitioniertes Wiederaufforstungsprojekt. Bild: privat

Das gesammelte Geld geht unter anderem in ein Aufforstungsprojekt und das schaut er sich heute an. Es geht in die Provinz Colón, unweit des Panamakanals. Hier liegt die Arbeitslosenquote bei 40 Prozent, die Armutsgrenze noch höher. Die gleichnamige Hauptstadt ist eine der gefährlichsten Städte der Welt, viele Reiseführer raten ausdrücklich von einem Besuch ab. Daher hat sich Klaus Hermann einer Gruppe angeschlossen, die ebenfalls dorthin wollen.

Was genau in diesem Aufforstungsprojekt passiert und wie das Projekt finanziert wird, erzählt Klaus Hermann ausführlich in den Videos.

Hier können Sie Dschungelpate für Klaus Hermann werden.