Wer bei Alters- und Risikovorsorge die Nase vorn hat

Detlef Pohl Berater Versicherungen Top News

Das neue Jahr startet mit Erschwernissen bei der Altersvorsorge mit Versicherungen. Die Favoriten der Makler haben mit modernen Produktfeatures jedoch auf den gesunkenen Rechnungszins reagiert. Wer aktuell bei Alters- und Risikovorsorge die Nase vorn hat.

Wer bei Alters- und Risikovorsorge die Nase vorn hat Bild: Adobe Stock/sylvaine thomas

Private Altersvorsorge nimmt weiter großen Raum im Geschäft der Makler ein, wobei Fondspolicen ohne Garantien inzwischen dominieren. Bei den Top-Anbietern hat besonders ein Versicherer die Nase vorn, wie eine neue Studie zeigt. Bild: Adobe Stock/sylvaine thomas

Der Höchstrechnungszins bei klassischen Rentenversicherungen ist seit 1. Januar im Neugeschäft von 0,9 auf 0,25 Prozent abgesenkt worden. Das garantierte Kapital am Ende der Laufzeit fällt damit bei anhaltendem Niedrigzins wesentlich geringer aus. Das wirkt sich auch auf Biometrie-Verträge aus, etwa die BU- und Risikolebensversicherung. Bei der betrieblichen Beitragszusage mit Mindestleistung (BZML) muss der Versicherer trotz abgesenktem Garantiezins weiterhin 100 Prozent Beitragsgarantie darstellen. Daher wird vielfach in der bAV schon die beitragsorientierte Leistungszusage (BoLZ) geboten.

Die Anbieter privater Altersvorsorge passen ihr Produktspektrum weiterhin an – weg von der alten Klassik hin zu Kapitalisierungsprodukten mit weniger Garantien. Am häufigsten werden inzwischen ganz klar Fondspolicen ohne Garantien vermittelt, sagen fast 66 Prozent der Befragten einer Altersvorsorge-Studie der BBG Betriebsberatung. Damit konnte diese Produktkategorie, die 2020 erstmals den Spitzenrang schaffte (50 Prozent), ihren Vorsprung deutlich ausbauen. Mit Abstand dahinter folgen Fondspolicen mit Garantien mit 49,1 Prozent der Nennungen, indexgebundene Policen (29,5 Prozent) und abgeschlagen die neue oder alte Klassik (11,7 Prozent).

Die Top-Anbieter bei der Altersvorsorge

Bei den Top-Anbietern im Bereich der Vorsorge zeigt die Allianz erneut ihre Dominanz, ergab die Marktstudie „Trends IV/2021“ der BBG Betriebsberatung, an der sich knapp 400 Makler und Mehrfachagenten mit einem Durchschnittsalter von 55,1 Jahren beteiligt hatten. Die Medaillen-Ränge im Einzelnen:

  • Fondspolicen: Alte Leipziger, Canada Life, Allianz
  • bAV: Allianz, Alte Leipziger, Canada Life
  • Klassik/Klassik Plus: Allianz, Alte Leipziger, Continentale/ Stuttgarter/ Volkswohl Bund/ Ideal.
  • Indexpolicen: Allianz, Volkswohl Bund, Stuttgarter
  • Einmalbeitragspolicen: Allianz, Canada Life, Alte Leipziger
  • Riester-Rente: WWK, Volkswohl Bund, Allianz
  • Basisrente: Canada Life, Alte Leipziger, Allianz

Seite 1: Die Favoriten bei der Altersvorsorge   
Seite 2: Die Favoriten bei der Risikovorsorge