Kfz: Niederländischer Versicherer greift auf deutschem Markt an

Florian Burghardt Versicherungen

Die Kfz-Versicherung hierzulande ist hart umkämpft und verspricht kaum noch Gewinne. Den holländischen Versicherer Inshared schreckt das nicht ab. Das Unternehmen will in der diesjährigen Wechselsaison mitmischen und setzt dabei auf ein Geld-zurück-Konzept.

Der niederländische Kfz-Versicherer Inshared will hierzulande in der diesjährigen Wechselsaison mitmischen. Dabei setzt er auf ein Geld-zurück-Modell. Bild: Adobe Stock/alder

Der niederländische Kfz-Versicherer Inshared will hierzulande in der diesjährigen Wechselsaison mitmischen. Dabei setzt er auf ein Geld-zurück-Modell. Bild: Adobe Stock/alder

Jedes Jahr im Herbst tobt hierzulande die Kfz-Wechselsaison. Dabei wird viel über den Preis argumentiert und beworben. Laut einer internen Erhebung von Check24 liegt der durchschnittliche Beitrag in der Kfz-Haftpflicht für Neuabschlüsse aktuell um zwölf Prozent niedriger als noch im Juli. Beinahe jeder zweite Kfz-Versicherer schreibt anhaltend rote Zahlen. Doch was nach harten Bandagen klingt, zieht den holländischen Versicherer Inshared offenbar an. Seit diesem Sommer bietet dessen deutscher Ableger, bislang relativ unbemerkt, Kfz-Policen auf dem hiesigen Markt an. Jetzt, rechtzeitig zum heißen Herbst, macht der kleine Digitalversicherer gezielt auf sich aufmerksam.

Um bis zum Stichtag 30. November deutsche Kunden für sich zu begeistern, setzt Inshared, Teil der Achmea Schadeverzekeringen Gruppe, auf den Geld-zurück-Anreiz. Konkret heißt das: Unterschreiten die Schadenaufwendungen eines Geschäftsjahres die vereinnahmten Risikobeiträge, wird das übrige Geld an die Kunden wieder ausgezahlt. Die Muttergesellschaft in den Niederlanden habe auf diesem Wege im Vorjahr 4,2 Millionen Euro zurückerstattet.

Service per App und Chatbot

Das Prinzip ist einfach: Inshared reserviert 80 Prozent der Beiträge für Schäden, 20 Prozent fließen in die Betriebsführung. Je weniger Schäden entstehen, desto niedriger sind die Kosten", so Gabi Helfenstein, Country Lead Deutschland bei Inshared.

Angeboten wird derzeit die Kfz-Haftpflicht-, -Teilkasko- und -Vollkaskoversicherung. Auch Fahrerschutz-Policen und eine zusätzliche Pannenhilfe können abgeschlossen werden. Partner hierzulande sind dafür Roland Assistance, Carglass und Dekra. Der Service erfolgt überwiegend digital über Eingaben via App oder per Chatbot. Damit sei man in den Niederlanden seit zwölf Jahren erfolgreich und gehöre zu den Top-3-Versicherern in den dortigen Vergleichsportalen, teilt das Unternehmen mit.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, abonnieren Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter für weitere relevante Meldungen aus der Versicherungs- und Finanzbranche!