Finanzmärkte und Realwirtschaft stärker verzahnen

Gastkommentar Investmentfonds Sachwerte von Dr. Andreas Mattner

Damit die vorgegebenen Klimaziele erreicht und die Wirtschaft transformiert werden kann, ist eine stärkere Verzahnung zwischen Finanzmärkten und Realwirtschaft notwendig, kommentiert Andreas Mattner, Präsident des zentralen Immobilienausschusses (ZIA).

Dr. Andreas Mattner, Bild: ZIA

Dr. Andreas Mattner, Präsident des zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), Bild: ZIA

Die Europäische Kommission geht mit der kürzlich vorgestellten Renewed Sustainable Finance-Strategie und dem Vorschlag einer Green Bond-Verordnung den bereits vor Jahren eingeschlagenen Weg hin zu einem deutlichen Ausbau nachhaltiger Finanzierung weiter.

Sie flankiert durch die Einführung weiterer Standards und Labels die bekannten, höchst ambitionierten Klimaziele der Europäischen Union. Insbesondere stellt sie die Transformation der Wirtschaft noch einmal deutlicher in den Vordergrund. Der ZIA und die Immobilienwirtschaft unterstützen dieses Vorhaben, fordern aber eine stärkere Verzahnung von Finanzmärkten mit der Realwirtschaft.

Die Immobilienwirtschaft stellt sich ihrer Verantwortung und ihre Unternehmen werden einen entscheidenden Beitrag zu einem nachhaltigen Finanzmarkt leisten. Dennoch gelingt die Realisierung der umfassenden Detailregelungen nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Schon die aktuellen Vorgaben der Taxonomie – das europaweit einheitliche Klassifikationssystem für nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten – und den nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungspflichten stellen die Kapitalmarktteilnehmer vor große Herausforderungen bei der Datenermittlung.

In der Praxis können wir unser gemeinsames Ziel, Finanzströme in Nachhaltigkeit umzulenken, nur dann erreichen, wenn wir die erforderlichen Daten über Gebäudebestände bekommen. Nur so können wir nachhaltige Finanzprodukte aufsetzen, deren Nachhaltigkeitskriterien auch einheitlich erhoben wurden. Die Immobilienwirtschaft steht bereit, um hier gemeinsam weitere Lösungen zur Standardisierung an der Schnittstelle zwischen Finanz- und Realwirtschaft zu entwickeln.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, abonnieren Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter für weitere relevante Meldungen aus der Versicherungs- und Finanzbranche!