Qualitypool setzt verstärkt auf Deckungskonzepte

Advertorial von Qualitypool

Qualitypool nutzt seine über 30-jährige Erfahrung bei Deckungskonzepten, um noch tiefer in den Markt vorzudringen. Bestehende Konzepte werden aktualisiert, neue sind bereits in der Entwicklung.

Bild: shuterstock/Jakob Lund

Qualitypool legt in seiner Produktstrategie im Versicherungsbereich einen Schwerpunkt auf neu konzipierte und weiterentwickelte Deckungskonzepte für angebundene Vertriebspartner. Mit Nadine Jung, Lead Deckungskonzepte bei Qualitypool, und Norbert Schmitt, Geschäftsführer am Qualitypool-Standort Bayreuth und ehemaliger Geschäftsführer von ASC, unterhalten wir uns über die Vorzüge und Besonderheiten dieser Produktgruppe.

Frau Jung, Herr Schmitt, aus welchen Gründen fokussiert sich Qualitypool seit einigen Monaten stärker auf das Thema Deckungskonzepte?

Norbert Schmitt: Deckungskonzepte gehören seit über 30 Jahren zu unserer DNA am Standort Bayreuth. Die ehemalige ASC bzw. der jetzige Standort Bayreuth wurde mit ihrem traditionell starken Deckungskonzept-Geschäft 2019 auf Qualitypool verschmolzen. Entsprechend können sich die Vertriebspartner mit unserem Team am Standort Bayreuth austauschen, das über eine gewachsene, hohe Expertise verfügt. Zum Leistungspaket zählen auch ausführliche Schulungen zu neuen und überarbeiteten Produkten.

Nadine Jung: Es stimmt, dass wir aktuell, im Zuge der immer weiter fortschreitenden Vereinheitlichung unseres Produktangebots, einen stärkeren Fokus auf die Deckungskonzepte legen. Wir überarbeiten bestehende Angebote, so dass sie im Marktvergleich ganz vorne mit dabei sind, und wir konzipieren neue exklusive Konzepte. Die Geschäftsbeziehungen mit den Produktpartnern sind entsprechend langlebig, was uns bei der Entwicklung von Produkten mit sehr attraktiven Leistungspaketen natürlich entgegenkommt.

Deckungskonzepte bilden eine besondere Produktgruppe und bieten den Vertriebspartnern eine Reihe von Vorteilen. Welche stufen Sie als besonders wichtig ein?

Nadine Jung: Deckungskonzepte werden jeweils in Zusammenarbeit mit einem Versicherungsunternehmen konzipiert. Sie enthalten Leistungen, die normalerweise nicht in dieser Form abgebildet werden können. Wir sprechen in diesem Zusammenhang von „Boutique-Lösungen“. Die Deckungskonzepte werden exklusiv für die angebundenen Vertriebspartner des jeweiligen Pools und deren Kunden entwickelt – die Ansprüche beider Zielgruppen werden dabei in besonderer Form berücksichtigt. Wir beziehen die Qualitypool-Partner regelmäßig in die Entwicklung mit ein, so dass sie aktiv an der Gestaltung mitwirken können.

Norbert Schmitt: Bei Qualitypool können die Partner im Anschluss alle Tätigkeiten rund um die Deckungskonzepte in Zusammenarbeit direkt mit uns abwickeln – von der Vertragsverwaltung bis zum Vermittlerservice erhalten sie alles aus einer Hand. Inbegriffen ist auch eine individuelle Risikobetrachtung.

Nadine Jung: Und der Versicherer zieht sich auf seine Kernkompetenz der Schadenregulierung und Risikotragung zurück.

Wie heben sich die Deckungskonzepte denn auf Produktebene vom Markt ab?

Nadine Jung: Qualitypool fokussiert sich auf wettbewerbsfähige Courtagen und einen sehr guten, konkurrenzfähigen Leistungsumfang der Produkte. Das Leistungspaket wird regelmäßig automatisch aktualisiert, auch für den bereits vermittelten Bestand. Dies entlastet den Versicherungsmakler von seiner Pflicht, den Versicherungsschutz aktuell zu halten.  Einerseits, um jederzeit Haftungssicherheit zu gewährleisten, andererseits bleiben die Produkte so am Markt relevant. Wir befinden uns gerade in einer solchen Aktualisierungsphase unserer bestehenden Produkte.

Norbert Schmitt: Die Produkt-Updates bieten den Partnern darüber hinaus regelmäßige Kommunikationsanlässe. Wir achten auch darauf, dass die Courtagen der Konzepte entsprechend lukrativ sind und sich das Geschäft für die Vertriebspartner wirklich lohnt. Sowohl für angebundene, langjährige Vertriebspartner als auch für Neueinsteiger bietet sich hier ein gutes Auskommen.

Und wie kann man sich die technologische Seite vorstellen, sprich, in welcher Form läuft die Abwicklung ab?

Nadine Jung: Qualitypool arbeitet in Echtzeitverarbeitung ohne Medienbruch, die Verarbeitung läuft 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche. Mit dieser Vorgehensweise liegen wir im Branchenvergleich ganz weit vorne. Die Echtzeitverarbeitung greift sowohl zu Beginn einer Vermittlung, bei der Policierung der Konzepte als auch bei der Umsetzung von Nachträgen. Für Sonderlösungen haben wir kurze Entscheidungswege etabliert.

Erhebt Qualitypool für die Vermittlung von Deckungskonzepten zusätzliche Gebühren?

Norbert Schmitt: Nein, für an Qualitypool angebundene Partner ist die Vermittlung kostenlos möglich, und es werden keine Mindestumsätze vorgegeben. Ein weiterer Vorteil von Deckungskonzepten, den wir noch nicht besprochen haben, ist übrigens die exponierte Stellung des Vertriebspartners: Wenn ein Vertriebspartner Deckungskonzepte vermittelt, tritt er mit seiner Firmierung selbst als Vermittler und Berater auf. Sein Name bzw. seine Marke werden als direkt mit dem vermittelten Produkt und der außergewöhnlich schnellen Abwicklung in Verbindung gebracht.


Jetzt Partner werden und die neuen Qualitypool-Konzepte nutzen.