Barmenia kooperiert mit Babynahrungshersteller

Martin Thaler Berater Produkte & Personalien Versicherungen

Der Wuppertaler Versicherer nimmt junge Familien als Zielgruppe in den Blick und ist nun Partner des "Hipp Baby Clubs". Die Versicherungskammer Bayern teilt mit, die Verschmelzung ihres Lebensversicherungstöchter erfolgreich abgeschlossen zu haben. Darüber hinaus gibt es neue Tarife für Kfz und Hunde.

Produkte und Personalien

Die Barmenia hat eine Kooperation mit dem Babynahrungshersteller Hipp geschlossen. Auch andere Versicherer haben Neuigkeiten zu vermelden.

Die Barmenia nimmt die Zielgruppe der jungen Familien stärker in den Blick: Zu diesem Zweck hat der Wuppertaler Versicherer eine Kooperation mit dem Babynahrungs-Hersteller Hipp vereinbart. Mitglieder des „Hipp Baby Clubs“ erhalten nun beim Abschluss einer Versicherung zusätzlich eine Windeltasche, einen Erste-Hilfe-Ratgeber und einen Online-Kursus zum Thema erste Hilfe. Angeboten für die Kleinsten werden stationäre und ambulante Krankenzusatz- sowie eine Kinder-Unfallversicherung.  

Eltern, die sich im "Baby Club" des Babynahrungs-Herstellers anmelden, bekommen neben Tipps zum Elternsein auch Produktproben und Angebote von Hipp und dessen Partnern angeboten – in Zukunft nun auch zum Thema Versicherungsschutz.

Auch andere Versicherer suchen zunehmend Kooperationen mit versicherungsfremden Plattformen, um Zugang zu potentiellen Kunden zu gewinnen. So hatte die Deutsche Familienversicherung jüngst eine Kooperation mit dem Discounter Lidl bekannt gegeben.    

Janitos überarbeitet Kfz-Versicherung

Drei Monate vor Ende der diesjährigen Kfz-Wechselsaison hat die Janitos ihre Kfz-Versicherung überarbeitet. Der neue Tarif von Janitos bietet in den beiden Produktlinien „Compact“ und „Advanced“ eine Versicherungssumme von 100 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Die Teilkasko beinhaltet eine Absicherung gegen Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung sowie den Zusammenstoß mit Tieren aller Art. Ein Innovationsupdate garantiert, dass alle zukünftigen Leistungsverbesserungen im Tarif ohne Mehrprämie übernommen werden. In der Produktlinie „Advanced“ sind Sonderausstattungen wie Tuning oder Audioanlagen unbegrenzt mitversichert. Mit „Kasko Pur“ verzichtet Janitos auf den Abzug der Selbstbeteiligung nach vier schadenfreien Jahren.  

Zudem bietet die Janitos insgesamt sieben Zusatzoptionen an, mit denen Kunden individuelle Wünsche besser absichern können. Neu ist der „Kasko-Extra-Schutz“, der bei Brems-, Betriebs- und Bruchschäden greift. Der „Auslandsschaden-Schutz“ ist ebenfalls neu und kommt für Personen- und Sachschäden der Gegenseite auf als wäre diese bei Janitos versichert.    

Versicherungskammer legt Lebensversicherer zusammen

Die Versicherungskammer Bayern hat den Zusammenschluss ihrer drei Lebensversicherungstöchter Öffentliche Leben Berlin Brandenburg, Saarland Leben und Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG abgeschlossen. Diese wurden nach der erteilten Genehmigung durch die Bafin rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres auf die Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG verschmolzen.  

Die Bayern-Versicherung verwaltet nach dem Zusammenschluss Kapitalanlagen in Höhe von 30 Milliarden Euro und hat rund drei Millionen Kunden. Nach Angaben der Versicherungskammer gehöre man mit Beitragseinnahmen in Höhe von drei Milliarden Euro zu den größten zehn Lebensversicherern in Deutschland, beim Neugeschäft befinde man sich sogar unter den Top 5. Durch den Zusammenschluss soll der Vertrieb weiter gestärkt werden.    

DA Direkt steigt bei Tierversicherungen ein

Der Direktversicherer der Zurich, die DA Direkt, steigt in den Markt der Tierkrankenversicherungen ein. Hierfür kooperiert der Versicherer mit dem Berliner Insurtech Dentolo, das 2019 von der Zurich übernommen wurde.  

Hundebesitzer können zukünftig unter der Marke Petolo eine Tierkrankenversicherung in den drei Tarifen Komfort, Premium und Premium Plus abschließen. Als Besonderheit wird der Einschluss telemedizinischer Angebote angepriesen. „Petolo Kunden können über unseren Partner FirstVet bei Bedarf jederzeit schnell und einfach einen Online-Tierarzt kontaktieren und einen Termin zur Video-Sprechstunde vereinbaren“, so Peter Stockhorst, Vorstandsvorsitzender der DA Direkt. Über die in den verschiedenen Leistungspaketen enthaltenen Budgets (Gesundheits- und SOS-Budget) können Kunden zudem Vorsorgebehandlungen sowie die Betreuung des Hundes bei Krankheit des Halters absichern.  

In Zukunft soll auch eine Tierkrankenversicherung für Katzen sowie eine reine OP-Versicherung für Hunde ins Produktportfolio aufgenommen werden. Sukzessive soll die Tierkrankenversicherung auch über weitere Vertriebskanäle angeboten werden.