Keine Höchstnoten im Pflegerenten-Tarifvergleich

Florian Burghardt Versicherungen

Trotz der noch geringen Verbreitung der Pflegerente sieht Ratingagentur-Geschäftsführer Michael Franke großes Potenzial in dieser Form der Absicherung: „Als kapitalgedeckte Pflegevorsorge verfügt die Pflegerente über einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Sie bietet lebenslangen Schutz zu stabilen Beiträgen.“ Die Lebensversicherer müssten aus seiner Sicht nun aber aufpassen, diesen Zukunftsmarkt nicht zu verschlafen.

Das Leistungsniveau der bewerteten Tarife sei zufriedenstellend, allerdings mit Luft nach oben, urteilt Franke. Die Höchstbewertung „FFF+“ sowie die zweitbeste Note im Tableau („FFF“) wurden gar nicht vergeben. Die drittbeste Note „FF+“ wurde hingegen an 108 Tarife oder Tarifkombinationen vergeben. Diese gingen  ausschließlich an Produkte der Swiss Life. Eine Liste mit den Bewertungen aller getesteten Tarif(kombinationen) kann hier eingesehen werden.

„Bei Erst-Ratings vergeben wir nur selten Top-Noten, denn aus eigenem Antrieb entwickeln Anbieter selten Topleistungen“, sagt Franke. Für die nächsten Rating-Durchgänge rechne er aber mit einem Anstieg des Tarifniveaus.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter für weitere relevante Meldungen aus der Versicherungs- und Finanzbranche!

Seite 1: Kleiner Pflegerenten-Markt erstmals untersucht
Seite 2: Diese Tarife schnitten am besten ab