Unfallpolicen: Finanztest bewertet erstmals Spezialtarife

Detlef Pohl Berater Versicherungen Top News

Finanztest hat die Unfall-Versicherung untersucht. Erstmals kamen dabei auch Tarife von Spezialvermittlern und Deckungskonzept-Anbietern zum Zug und schnitten teilweise herausragend ab. Dennoch zeigt auch dieser Test wieder erhebliche Intransparenz.

Finanztest hat erstmals Unfallpolicen von Vermittlern mitgetestet. Die Manufaktur Augsburg schneidet dabei sehr gut ab. Zu Recht, findet Geschäftsführer Armin Christofori. Bild: Manufaktur Augsburg

Finanztest hat erstmals Unfallpolicen von Assekuradeuren, Deckungskonzeptmaklern und Pools mitgetestet. Die Manufaktur Augsburg schneidet dabei sehr gut ab. Zu Recht, findet Geschäftsführer Armin Christofori. Bild: Manufaktur Augsburg

„Finanztest" hat 112 Tarifangebote der Unfallversicherung für Berufstätige und Kinder geprüft und in der Juli-Ausgabe publiziert. Dazu sollten alle in Deutschland für den Vertrieb zugelassenen Versicherer sowie erstmals marktbedeutende Vermittler oder Deckungskonzeptanbieter jeweils zwei Angebote abgeben - ein besonders leistungsstarkes sowie ein gutes und günstiges Angebot.

Dabei wurden diese Mindestanforderungen vorgegeben:

  • Leistung ab einem Prozent Invalidität,
  • bei Invalidität von 25 Prozent wird mindestens 25.000 Euro Kapitalleistung gezahlt,
  • bei 50 Prozent Invalidität werden mindestens 100.000 Euro Kapitalleistung fällig, bei Vollinvalidität mindestens 500.000 Euro,
  • als Todesfall-Leistung gibt es mindestens 10.000 Euro.

Für den Vergleich wurden drei Kriterien herangezogen, die in das Gesamturteil eingingen: Kapitalzahlung (45 Prozent), Verbraucherfreundlichkeit der AVB (45 Prozent; Maßstab: GDV-Musterbedingungen) und Gesundheitsfragen in den Anträgen (10 Prozent). Wer die AUB 2014 des GDV erfüllte, konnte nicht schlechter als mit der Note „ausreichend“ abschneiden. Wer darüber hinausging, konnte Zusatzpunkte sammeln.

Insgesamt 14 Aspekte wurden durchleuchtet, darunter Gliedertaxe, Leistung bei Bewusstseinsstörungen durch Alkohol, Medikamente, Schlaganfall, Herzinfarkt oder Zuckerschock (Diabetes), Leistung auch für Folgen von Eigenbewegungen (wie Verrenkungen), Infektionen durch Zeckenbisse sowie von Vergiftungen.

Spezialvermittler mit besten Angeboten

Ergebnis: Bei den leistungsstarken Tarifen schafften 13 Anbieter die Note „sehr gut“. Vier von ihnen erzielten einen Schnitt von 1,0. Dies sind die Manufaktur Augsburg (Risikoträger: Element Insurance AG) mit dem Tarif „Premium-Plus“ sowie die Interrisk mit dem Tarif „XXL (Maxi Gliedertaxe, Maxi Progression).

Spitzenreiter bei den günstigen Tarifen ist der Tarif „Premium“ der Manufaktur Augsburg (Element) mit einem Notenschnitt von 1,2 - die einzige sehr gute und günstige Police im Test. Mit Abstand folgen dahinter die Waldenburger mit „Premium (ohne Reiten, Ski- und Motorradfahren)“ sowie die Degenia (Risikoträger: Waldenburger) mit „Optimum T18“. Beide führen die Liste der mit „gut“ bewerteten Anbieter an. „Wir sind unheimlich stolz auf das Ergebnis, denn die Unfallversicherung wurde erst 2019 neu ins Portfolio aufgenommen und hat sich bereits jetzt als wahrer Spitzenreiter bei Partnern und Kunden etabliert“, sagt Manufaktur-Geschäftsführer Armin Christofori.

Welche Vermittler zum Test eingeladen wurden

Wichtig für Vermittler: Finanztest hat auf die jahrelange Kritik der Berater reagiert und erstmals auch Deckungskonzepte von Assekuradeuren sowie Maklerpools beziehungsweise -verbünden berücksichtigt. „Im Test sind insgesamt zehn Vermittler enthalten“, sagte Michael Nischalke, Projektleiter Versicherungen und Recht der Stiftung Warentest, auf Nachfrage von procontra. In alphabetischer Reihenfolge seien dies: Adcuri, ConceptIF, Degenia, Domcura, germanBroker, KAP Maklerservice, Konzept & Marketing, Manufaktur Augsburg, Prokundo (eigentlich ein Online-Versicherer) und SLP.

Insgesamt wurden 26 Vermittler angefragt, so Nischalke weiter. „Wirkliche Verweigerer hatten wir nicht, eher gab es gar keine Rückmeldung“. Ein Vermittler habe nicht gewollt, dass der Risikoträger publiziert wird und daher seine Teilnahme zurückgezogen. Bei einem früheren Test zur Versicherungsberatung waren nur vier Maklerfirmen untersucht worden.

Seite 1: So hat Finanztest bewertet und warum weiter Intransparenz herrscht
Seite 2: Wie Spezialtarife von Vermittlern abgeschnitten haben