Gleich vier Maklerunternehmen wechseln den Besitzer

Martin Thaler Berater

Das Frankfurter Maklerhaus MRH Trowe setzt seine Einkaufstour weiter fort. Mit dem Zukauf von vier weiteren Unternehmen sollen die ehrgeizigen Umsatzziele erreicht werden. MRH Trowe ist dabei nicht der einzige Großmakler, der auf Zukäufe setzt.

Übernahme Bild: AdobeStock/Yingyaipumi

Das Frankfurter Maklerhaus MRH Trowe setzt seine Einkaufstour fort. Bild: AdobeStock/Yingyaipumi

Die Konsolidierungswelle unter deutschen Industriemakler-Unternehmen hält weit an. So gab MRH Trowe, einer der größten deutschen Makler für Industrierisiken, den Erwerb von gleich vier strategischen Zukäufen bekannt.  

Bei diesen handelt es sich um die auf IT-Services und die betriebliche Altersversorgung spezialisierte Karlsruher ITUS Versicherungsmakler GmbH, die ebenfalls auf IT-Services spezialisierte Anthes Versicherungsmakler GmbH aus der Nähe von Neu-Isenburg, den Stuttgarter Industrieversicherungsmakler Advertum AG sowie die Karbener EKB GmbH, einen weiteren bAV-Spezialisten. Bei allen Akqisitionen übernimmt MRH Trowe mit Wirkung zum 1. Januar 2021 100 Prozent der Gesellschaftsanteile.  

„Die aktuellen Akquisitionen unterstreichen unsere Strategie, Spezial-Know-how für verschiedene Kunden- und Marktsegmente weiter auszubauen,“ kommentierte MRH Trowe-Vorstandsmitglied Ralph Rockel die Zukäufe. „Durch die Zukäufe stärken wir vor allem unsere Kompetenz in strategisch wichtigen Bereichen wie dem Risikomanagement für Digitalunternehmen und auf dem Zukunftsmarkt der betrieblichen Vorsorge.“   

Umsatz soll um 40 Prozent gesteigert werden

Für das Frankfurter Maklerhaus sind es nicht die ersten Akquisitionen in diesem Jahr. Bereits im Frühjahr vermeldete MRH Trowe den Zukauf des auf Digitalunternehmen spezialisierten Karlsruher Maklers fivers, des Kulmbacher Industriemaklers KVM sowie der WIASS GmbH aus Chemnitz.  

Durch die Zukäufe will MRH Trowe seinen Umsatz in diesem Jahr um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit auf über 70 Millionen Euro steigern. Zudem solle der Marktanteil in bestimmten Wachstumsbranchen konsequent ausgebaut werden.  

MRH Trowe ist allerdings nicht das einzige Maklerhaus auf Expansionskurs. Auch der Finanzvertrieb MLP machte zuletzt mit etlichen Zukäufen auf sich aufmerksam. Zuletzt wurde im Mai der Erwerb eines aus mehreren Maklerbetrieben bestehenden Firmenverbunds in Norddeutschland bekannt gegeben. Auch MLP möchte sein Geschäft mit Industrieversicherungen weiter ausbauen.