Ergo startet Altersvorsorgetarife für Kinder

Florian Burghardt Produkte & Personalien Berater Versicherungen

Die Ergo Vorsorge Leben startet Altersvorsorgetarife für Kinder, das Insurtech Hepster steigt in die Tierversicherung ein, Finanzchef24 setzt auf eigene Zielgruppenprodukte und der BDVM präsentiert den Nachfolger von Dr. Hans-Georg Jenssen.

Neue Produkte präsentieren aktuell die Ergo, das Insurtech Hepster und Finanzchef24. Bild: procontra

Neue Produkte präsentieren aktuell die Ergo, das Insurtech Hepster und Finanzchef24. Bild: procontra

Ergo startet Altersvorsorge für Kinder

Überlegungen zum frühzeitigen und langfristigen Vermögensaufbau sind derzeit in aller Munde. Die Ergo Vorsorge Lebensversicherung bietet ihre Rentenversicherungsprodukte Index, Balance, Chance und Eco-Rente Chance deshalb seit heute auch als sogenannte Kidspolicen an. Diese Anlageoptionen für Kinder richten sich unter anderem an Eltern und Großeltern, die frühzeitig Startkapital für die Kinder oder Enkel aufbauen wollen. Der monatliche Mindestbeitrag beträgt 25 Euro. Fondswechsel können bis zu zwölf Mal pro Jahr kostenlos vorgenommen werden. Kapitalentnahmen ab 500 Euro sind bis zu zweimal im Jahr, Zuzahlungen jederzeit möglich. Die spätere Auszahlung erfolgt wahlweise als Kapital, lebenslange Rente oder einem Mix aus beidem. Auch eine Übernahme des Vertrags durch das versicherte Kind ist ab dessen 18. Lebensjahr möglich.

Hepster steigt in Tierversicherung ein

Neu im Markt für Tierversicherungen ist das Rostocker Insurtech Hepster. Dabei fokussiert sich der Assekuradeur auf Katzen, für die er nun zwei Policen im Angebot hat: Eine umfangreiche Katzen-Krankenversicherung sowie eine günstigere Variante, die OP-Kosten für Katzen übernimmt. Beide Policen sind jeweils in drei abgestuften Tarifvarianten abschließbar. Allerdings darf das Tier maximal sieben Jahre alt sein. Zwischen Freigänger- oder Wohnungskatzen wird aber nicht unterschieden. Je früher der Abschluss erfolgt, desto günstiger ist der Beitrag, und: Er steigt ab dann nicht mehr. Allerdings sind auch Gesundheitsfragen zu beantworten, die sich mit bekannten Erkrankungen, angeborenen, genetischen oder erworbenen Fehlentwicklungen sowie Erkrankungen befassen, die in den letzten sechs Monaten vor Vertragsabschluss eine Behandlung oder Operation zur Folge hatten. Das kann zu Leistungsausschlüssen führen. Je nach Tarifstufe steht dann eine Versicherungssumme von bis zu 25.000 Euro pro Jahr bereit. Als B2B-Partner arbeitet Hepster auch direkt mit Maklern und Maklerpools zusammen.

Finanzchef24 wird zum Assekuradeur

Der Makler Finanzchef24 bringt eine eigene Produktwelt namens Senzara auf den Markt. Dabei soll es sich um Versicherungslösungen für spezielle Zielgruppen handeln. Zu Beginn der Neuausrichtung steht eine Betriebshaftpflichtversicherung, die sich speziell an kleinere Online-Händler richtet, die in der Corona-Pandemie deutlich mehr Aufträge bekommen haben. Die Police soll unter anderem Importe aus Nicht-EU-Ländern abdecken. Durch die Eigenentwicklungen im Tarifbereich tritt Finanzchef24 künftig auch als Assekuradeur auf.

BDVM sichert Jenssen-Nachfolge

Dr. Hans-Georg Jenssen wird Ende 2022 als geschäftsführender Vorstand beim Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM) aufhören und in den Ruhestand gehen. Seine Nachfolge sei bereits geklärt, ließ der Verband nun verlauten: Dr. Bernhard Gause wird bereits ab dem 01.10.2021 eingearbeitet. Der Jurist kann auf eine langjährige Führungstätigkeit innerhalb des GDV zurückblicken.