bAV: So schöpfen Sie die Vertriebschancen aus

René Weihrauch bAV Berater

2018 traten entscheidende Neuerungen des ein Jahr zuvor verabschiedeten Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft. Wer sich hier auskennt, erhöht als Vermittler seine Vertriebschancen deutlich. Ute Thoma, Leiterin Betriebliche Vorsorge Vertrieb bei die Bayerische, erklärt in ihrem Webinar-Workshop am 26.05., worauf es dabei ankommt. Jetzt anmelden!

Betriebsrentenstärkungsgesetz: ein Wortungetüm – aber für Makler eine Grundlage, um Vertriebschancen zu erhöhen. Wie, erfahren Sie in diesem Webinar. Bild: Adobe Stock/alfa

Betriebsrentenstärkungsgesetz: ein Wortungetüm – aber für Makler eine Grundlage, um Vertriebschancen zu erhöhen. Wie, erfahren Sie in diesem Webinar. Bild: Adobe Stock/alfa

Das Ziel war klar: Als die Bundesregierung 2017 das BRSG auf den Weg brachte, hatte sie damit eine höhere Akzeptanz und die Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge im Visier. Angestrebt war eine möglichst flächendeckende Verbreitung. Dazu wurde das Gesetz zum 1. Januar 2018 um wichtige Neuerungen ergänzt. Dennoch ist das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft, von einer Flächendeckung kann keine Rede sein. Erst 16,3 Millionen bAV-Verträge waren 2019 laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft abgeschlossen. Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen besteht riesiger Nachholbedarf.

So finden Sie die richtige Ansprache in KMU

„Für Maklerinnen und Makler ergeben sich daraus gute Vertriebschancen“, sagt Ute Thoma, bAV-Expertin von die Bayerische. Vorausgesetzt, sie kennen die wichtigsten Inhalte des BRSG und wissen, welche Punkte für sie von besonderer Relevanz sind. Dies und noch einiges mehr erfahren Teilnehmer des Webinar-Workshops von Ute Thoma am Mittwoch, 26.05., ab 11:45 Uhr. Verschaffen Sie sich die notwendigen Grundlagen, um gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die richtige Ansprache zur bAV-Vermittlung zu finden: Wie sehen die wichtigsten Neuerungen des BRSG aus? Wie können Sie diese für Ihre Vertriebschancen optimal nutzen? Antworten gibt’s gratis – im Webinar-Workshop: Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, eine Anmeldung gleich hier online möglich. Einige Tage nach dem Webinar erhalten Sie eine IDD-konforme Bestätigung zum Sammeln von Bildungszeit.

Chancen nutzen am letzten Kongresstag

Der 26.05. ist der vierte und letzte Tag des profino Kongresses zur betrieblichen Altersversorgung. Ergreifen Sie noch einmal die Chance, von der Expertise renommierter bAV-Experten zu profitieren. Der Tag startet um 10:00 Uhr mit einem weiteren Webinar-Workshop: Birgit Esposito, Leiterin Fachvertriebsunterstützung Corporate Employee Benefits, und Tilo Roick, Regionalmanager Vorsorge/Kranken Vertriebsdirektion Nord der AXA, erklären, wie Sie die Mitarbeiterabsicherung in Unternehmen als Schlüssel zum Erfolg nutzen. Warum die betriebliche Altersversorgung trotz Niedrigzinsen hochrentabel ist, erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Keynote von Professor Dr. Thomas Dommermuth. Der Mitgründer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) gilt als einer der profiliertesten bAV-Fachleute in Deutschland und ist auch aus vielen TV-Beiträgen bekannt. Also: Werden auch Sie zum Experten in Sachen betrieblicher Altersversorgung und melden Sie sich jetzt an!

Weitere Inhalte des vierten Kongresstags waren:

Möchten Sie mehr zu den Teilnehmern und Themen erfahren, dann finden Sie hier alle Informationen.