PKV-Rating: 14 Vollversicherungstarife erhalten die Bestnote

Florian Burghardt Versicherungen Top News Meistgeklickt

Die Rating-Agentur Ascore hat 86 private Krankenvollversicherungstarife unter die Lupe genommen. In den Kategorien Grundschutz, Komfortschutz und Topschutz wurden insgesamt 14 Testsieger ermittelt. Ein Anbieter erreichte überall die Bestnote.

Für insgesamt 14 Vollversicherungstarife gab es im aktuellen PKV-Scoring Gold – oder wie es bei Ascore heißt: 6 Kompasse. Bild: Pixabay/michalnavrat

Für insgesamt 14 Vollversicherungstarife gab es im aktuellen PKV-Scoring Gold – oder wie es bei Ascore heißt: 6 Kompasse. Bild: Pixabay/michalnavrat

Das zur Softfair Gruppe gehörende Rating-Unternehmen Ascore Analyse aus Hamburg hat heute eine Aktualisierung seines PKV-Scorings durchgeführt. Im Test befinden sich dabei 86 Tarife der privaten Krankenvollversicherung von nahezu allen Anbietern. Miteinander verglichen wurden diese auf Basis eines ebenfalls erneuerten Prüfungskatalogs mit insgesamt 95 für das Scoring relevanten Kriterien.

Diese Scoring-Kriterien haben allerdings verschieden hohe Anforderungen für ihre Erfüllung – je nachdem, ob es sich bei dem zu bewertenden PKV-Deckungskonzept um einen Grundschutz-, einen Komfortschutz- oder einen Topschutz-Tarif handelt. Die Vollversicherungstarife wurden anhand ihres Leistungsspektrums in diese drei Kategorien aufgeteilt.

So wurde bewertet

Bei den Kriterien gibt es solche, die für alle drei Tarif-Kategorien die gleichen Anforderungen voraussetzen. Beispielsweise wenn die Gesundheitsfragen für den ambulanten und stationären Leistungsbereich maximal fünf Jahre zurückreichen oder wenn bei ambulanter Psychotherapie mindestens 50 Sitzungen ohne vorherige Zusage des Versicherers enthalten sind.

Bei anderen Kriterien gibt es klare Abstufungen zwischen den Kategorien. So müssen Grundschutztarife bei vorhandener Zahnstaffel im ersten Jahr 750 Euro leisten, Komfortschutztarife hingegen mindestens 1.000 Euro und Topschutztarife sogar 1.200 Euro. Beim Erstattungssatz für Heilmittel liegen die Abstufungen bei 80, 85 und 100 Prozent, bei der Erstattung für Alternativmedizin durch Heilpraktiker sind es 75, 85 und 100 Prozent und als weiteres Beispiel bei der Erstattung von Inlays (Zahnersatz) 75, 80 und 90 Prozent.

Seite 1: Ascore vergleicht 86 PKV-Volltarife
Seite 2: Das sind die Testsieger