Factoring: So profitieren Ihre Gewerbekunden

Sach Berater von RENÉ WEIHRAUCH

Nicht oder verspätet bezahlte Rechnungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Insolvenzursachen. Durch Factoring können sich Selbstständige und Unternehmen gegen säumige Schuldner wappnen. Wie das genau funktioniert, erklärt AXA-Experte Timm Hinkel am 10. März ab ca. 11 Uhr in seinem Webinar-Workshop im Rahmen des profino Kongress Sachversicherung.

Nicht beglichene Rechnungen können für Selbstständige existenzbedrohend sein. Wie Factoring davor schützt, erfahren Sie in diesem Webinar-Workshop. Bild: Adobe Stock/JenkoAtaman

Nicht beglichene Rechnungen können für Selbstständige existenzbedrohend sein. Wie Factoring davor schützt, erfahren Sie in diesem Webinar-Workshop. Bild: Adobe Stock/JenkoAtaman

„Durchschnittlicher Zahlungsverzug erreicht im Dezember Höchstwert”: Diese Meldung sorgte Ende 2020 für Aufsehen. Auf 35,5 Tage Verzögerung war der Zahlungsverzug im Schnitt gestiegen. 10,5 Prozent aller Rechnungen wurden verspätet bezahlt – oder gar nicht.

Die Zahlungsmoral in Deutschland sinkt seit Jahren. Da wundert es nicht, dass Factoring als Finanzierungsform – vor allem im Mittelstand – immer beliebter wird. Mehr als 250 Anbieter tummeln sich heute bereits am Markt. Vereinfacht gesagt kaufen sie Selbstständigen und Unternehmen deren Forderungen gegenüber einem Schuldner ab und verhindern so Liquiditätsengpässe, die durch unbezahlte Rechnungen entstehen können.

Factoring als bankenunabhängige Finanzierungslösung

Timm Hinkel, Projektleiter im Firmenkundengeschäft bei AXA, macht Sie am zweiten Tag des profino-Sachversicherungs-Kongresses in seinem Webinar-Workshop mit allen Details dieser Finanzierungsmethode vertraut. Was kostet Factoring? Welche Vorteile ergeben sich daraus für Ihre Gewerbekunden? Wie hat sich die Struktur des deutschen Factoringmarktes zuletzt entwickelt? Wie können Sie Ihre Kunden von dieser bankenunabhängigen Finanzierungslösung überzeugen? Und für welche Zielgruppen ist Factoring besonders attraktiv? Diese und weitere Fragen beantwortet der AXA-Experte am 10. März ab ca. 11 Uhr. Eine Anmeldung ist online jederzeit und kostenlos möglich, und selbstverständlich erhalten Teilnehmer eine IDD-konforme Bestätigung, mit der sie Bildungszeit sammeln können.

Weitere Highlights des zweiten Kongresstages

Der Hintergrund dieses Webinars: Die Factoringbranche in Deutschland boomt. Das Volumen der wichtigsten Anbieter liegt inzwischen bei rund 250 Milliarden Euro jährlich. Das zeigt auch, dass das Interesse von Unternehmen und Selbstständigen an dem Thema immer größer wird. Mit der Teilnahme an diesem Webinar-Workshop machen Sie einen großen Schritt auf dem Weg zum Factoring-Experten.

Aber der zweite profino-Sach-Kongresstag bietet noch weitere hochinteressante Veranstaltungen: Als Keynote-Speaker ist Norbert Reimann dabei. Er ist seit mehr als 40 Jahren gutachterlich bei der Schadenaufnahme tätig und hat 2017 das „Steinbeis-Beratungszentrum Wert.Risiken.Schäden.“ gegründet. Unter dem Titel „Neuwert, Zeitwert, Eigenleistungen“ unterzieht er die Schadenregulierung einer kritischen Betrachtung (ab 10:00 Uhr). Sascha Herwig (Alte Leipziger) steht im Klartext-Interview zum Thema „Vergleichsplattformen im Privatkundengeschäft“ Rede und Antwort. Also: Am besten gleich anmelden!

Weitere Inhalte des zweiten Kongresstags waren: