In welche Länder es deutsche Rentner zieht

Martin Thaler Versicherungen

Immer mehr Deutsche ziehen es vor, ihren Lebensabend in fremden Gefilden zu verbringen. Welche Länder dabei die gefragtesten Sehnsuchtsziele sind, zeigt der Deutsche Rentenatlas.

Immer mehr Rentner zieht es ins Ausland Bild: Pixabay/MichaelGaida

Insbesondere die Alpen scheinen in der Gunst deutscher Rentner weit oben zu stehen. Bild: Pixabay/MichaelGaida

Immer mehr Deutsche ziehen es vor, den eigenen Lebensabend unter Palmen statt unter Eichen zu verbringen. Dies geht aus dem aktuellen Rentenatlas der Deutschen Rentenversicherung hervor: So hat die DRV im Jahr 2019 insgesamt 246.446 Renten an Deutsche im Ausland überwiesen. Im Vorjahr lag diese Zahl noch bei 240.000. „Das ist ein neuer Rekord“, erklärt Dirk Manthey von der Deutschen Rentenversicherung gegenüber der Presseagentur dpa. Allein in den vergangenen Jahren seien rund 50.000 Auslandszahlungen hinzugekommen. Vor gut 25 Jahren (1994) betrug die Zahl der deutschen Rentenempfänger im Ausland gerade einmal rund die Hälfte (125.015).  

Eine Überweisung der Rente auf ein nicht-deutsches Bankkonto ist problemlos möglich. Allerdings können sich bei Überweisungen in Fremdwährungen Währungsschwankungen negativ auf die Rentenhöhe auswirken. Aufpassen müssen auch Bezieher einer Erwerbsminderungsrente, sofern diese nicht nur aus medizinischen Gründen bewilligt wurde, sondern da ihm der Arbeitsmarkt aufgrund vorliegender Einschränkungen verschlossen bleibt. In diesen Fällen kann es zu Einschränkungen bei der Rente kommen. 

Besonders beliebt bei deutschen Rentnern sind die Alpenländer Schweiz (26.639 Auslandsrenten) und Österreich (26.331). Doch auch die USA (23.673), Spanien (22.021) und Frankreich (17.985) stehen bei den Deutschen als Alterswohnsitz offenbar hoch im Kurs. Immer beliebter werden nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung auch die Staaten Südosteuropas, die mit günstigen Lebenserhaltungskosten punkten können. Hier habe sich die Zahl der deutschen Rentenempfänger in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt, berichtete die Deutsche Rentenversicherung bereits im vergangenen Jahr.

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare