Rating: Diese fünf Krankenversicherer erhalten die Bestnote

Anne Hünninghaus Berater Versicherungen

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat 32 PKV-Anbieter in Hinblick auf Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg analysiert. Ein Anbieter musste sich im Vergleich zum Vorjahr aus der Spitzenriege verabschieden.

PKV-Rating; Bild: Adobe Stock/F

Fünf Krankenversicherer hat das IVFP mit der Bestnote ausgezeichnet. Bild: Adobe Stock/F

Die private Krankenvollversicherung gilt als eines der Sorgenkinder der Branche. Begrenztes Potenzial im Neugeschäft und ein schwindender Bestand machen Anbietern nun schon seit geraumer Zeit zu schaffen. Laut Assekurata schrumpfte die Zahl der Vollversicherten im vergangenen Jahr um 6.300 auf insgesamt rund 8,73 Millionen. Und das ist bereits das achte Jahr in Folge, in dem der Mitgliederschwund seinen Lauf nimmt. Dass privat Vollversicherte ab 2021 mit saftigen Prämiensteigerungen von durchschnittlich 8,1 Prozent rechnen müssen, macht das Angebot nicht attraktiver. „Niedrige und möglichst stabile Beiträge sind den meisten Verbrauchern extrem wichtig“, sagt Michael Hauer, Chef des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), „denn nur ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen mit einer kompetenten Kapitalanlagepolitik ist in der Lage, mögliche Beitragsanpassungen in moderater Form an seine Kunden weiterzugeben“.

Die Nachfrage nach Krankenzusatzversicherungen steigt derweil, besonders das Zahnzusatzgeschäft sticht hier regelmäßig als Positivbeispiel heraus. Laut einer jüngst in der Zeitschrift für Versicherungswesen erschienenen Analyse stiegen die Bestände bei den Zusatzversicherten im vergangenen Geschäftsjahr marktweit um 2,2 Prozent auf 24.591.416 Versicherte.

Das IVFP hat nun 32 Krankenversicherer unter die Lupe genommen. 210 Punkte werden anhand von 23 Kriterien vergeben – aufgeteilt in die Qualitätsbereiche Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg. Dabei werden nur Werte untersucht, die sich aus den Zahlenwerken der Unternehmen, Geschäftsberichten und BaFin-Berichten herauslesen lassen. Die Ergebnisse werden mit den Auszeichnungen „Exzellent – Sehr Gut – Gut“ bewertet und die Sieger jeweils alphabetisch sortiert. Die schlechter als "sehr gut" abschneidenden Tarife hat das Institut derweil nicht veröffentlicht.

Fünf „exzellente“ Private Krankenversicherer:

  • DEVK Krankenversicherungs-AG
  • LVM Krankenversicherungs-AG
  • Provinzial Krankenversicherung Hannover AG
  • R+V Krankenversicherung AG
  • Signal Iduna Krankenversicherung a. G

Alle genannten Versicherer erhielten auch schon im Vorjahr die Bestnote – allerdings war es damals mit der Alte Oldenburger Krankenversicherung, die diesmal mit „sehr gut“ auf Rang zwei in der Benotung verwiesen wurde, noch eine Gesellschaft mehr.

Hier finden Sie die Liste.