Die besten Versicherungsfilme für die Feiertage

Wolfgang Zehrt Panorama Top News

Ein bisschen Abstand vom Beruf zwischen Weihnachten und Neujahr ist bestimmt nicht verkehrt, sei es als Anlageberater oder Versicherungsvermittler. Wer seinem Job aber auch über die Feiertage nicht vollständig den Rücken zukehren möchte, kann ganz entspannt vom Sofa aus sehen, wie Regisseure in aller Welt die Branche cineastisch verewigt haben. Ein Streifzug durch 80 Jahre Filmgeschichte.

Verlockende Falle Bild: picture alliance

Eine Versicherungsdetektivin, die mit allen Wassern gewaschen ist: Catherine Zeta-Jones versucht in "Verlockende Falle" Meisterdieb Sean Connery zu überführen. Bild: picture alliance

Alle Abschlüsse gemacht, ausreichend (virtuelle) Termine für den Januar stehen? Dann ist jetzt Zeit für Entspannung und man muss sich ja nicht gleich von der eigenen Branche abwenden - es gibt ja diese Filme:

Nie verkehrt – ein erfolgreicher Großvater in der Versicherungsbranche

In den sieben Staffeln der „Gilmore Girls“ wird der Weg der 16-jährigen Rory und ihrer Mutter nachgezeichnet, auf dem die Großeltern eine wichtige Rolle spielen. Schließlich muss das teure Studium der Enkelin bezahlt werden. Großvater Richard Gilmore ist zwar etwas spießig, aber sehr vermögend und arbeitet, natürlich, in der Versicherungsbranche. (Erste Staffeln 2000-2007, Fortsetzungsfolgen auf Netflix).

Vom Shooting-Star zum gesuchten Hochstapler

Mehmet Göker spaltet die deutsche Versicherungsbranche wie kein zweiter: Während seine Fans ihn als begnadeten Verkäufer feiern, sehen viele andere in ihm einen kriminellen Hochstapler, die Staatsanwaltschaft ermittelt noch heute wegen Untreue und unlauterem Wettbewerb. Die atemberaubende Geschichte des steilen Auf- und noch schnelleren Abstiegs von Göker ist aber allemal sehenswert. Dokumentarfilmer Klaus Stern hatte ihn ängere Zeit für seinen Film „Versicherungsvertreter – Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker” begleitet und einen Einblick in die Geschäfte der MEG, zeitweise dem zweitgrößten Vermittler privater Krankenversicherer, bekommen. (beide Teile auf Netflix).

Wenn Fonds darauf wetten dass es so richtig schiefgeht

Im Oskar-prämierten „The Big Short“ von 2015 wird packend die Geschichte des Finanz-Crashs von 2007 erzählt: Nimm einfach unvermietete oder marode Häuser von Besitzern in einen Fonds, die die Kredite eh kaum oder gar nicht bezahlen können, nenne diese Pakete CDO (Collateralized Debt Obligations), verkaufe sie teuer und wette gleichzeitig darauf, dass die Immobilienblase platzt. Die Fondmanager, die diese „Shorts“ hielten, wurden steinreich, durch die ausgelöste Wirtschaftskrise wurden viele andere Menschen arbeitslos – diesen Film zur Krise gibt’s auf Amazon Prime.

Der Kampf gegen die Filialschließung macht ihn zum Helden

„Stromberg – Der Film“ (2013): Als die Capitol-Versicherung ihr 50-jähriges Firmenjubiläum feiert, wird die gesamte Belegschaft zu einem Betriebsausflug in ein Landhotel eingeladen. Dort verbreitet sich das Gerücht, dass ihre Filiale geschlossen werden soll. Die einzige Hoffnung: Übernahme in die Firmenzentrale. Auch Abteilungsleiter Stromberg (Christoph Maria Herbst) kämpft mit harten Bandagen, als das Gerangel um die wenigen Posten ausbricht. Stromberg endet zunächst ganz oben, wird fast Revolutionsführer und ist dann bei Frank-Walter Steinmeier, der sich selbst spielt. Dem Kinofilm gingen fünf Serienstaffeln voraus, den Abschlussfilm gibt’s unter anderem auf Netflix und Amazon Prime.

Unschuldiger Versicherungsvertreter trifft auf mordlüsternde Ehegattin

Weit zurück in die cineastische Vergangenheit: „Frau ohne Gewissen“ von Billy Wilder! Gedreht 1944… Phyllis Dietrichson verführt den jungen Versicherungsvertreter Walter Neff und überredet ihn, ihr bei einem Mordkomplott gegen ihren Mann zu helfen. Neff lässt eine hohe Lebensversicherung von Dietrichson unterschreiben und plant den Mord gemeinsam mit Phyllis. Erst scheint alles aufzugehen und der Tod wird für einen Unfall gehalten… Mehr wird nicht verraten! (Amazon Prime).

Alfred Hitchcock - auch er brauchte eine Lebensversicherung als Inspiration

Noch drei Jahre älter ist das nächste Meisterwerk: Lebensversicherungen scheinen Filmemacher magisch anzuziehen, sogar den Altmeister des Thrillers, Alfred Hitchcock. Aber – hat es Cary Grant als Johnny wirklich auf die Lebensversicherung seiner Frau Lina (gespielt von Joan Fontaine, die für diese Rolle einen Oscar erhielt) abgesehen? Oder ist er nur ein harmloser Spinner? Ganz frisch ist auch dieser Film nicht mehr, er kam bereits 1941 in die Kinos – aber spannende Unterhaltung bietet er auch heute noch. (Nur als DVD).

Sean Connery fällt ohne 00-Status auf eine Versicherungsdetektin rein

Absolute Starbesetzung in „Verlockende Falle“ (1999): Sean Connery brillierte in diesem Streifen nicht als Geheimagent 007, sondern als – natürlich – weltweit berüchtigtster Dieb. Mit seiner neuen Partnerin Gin Baker (niemand geringeres als Catherine Zeta-Jones) raubt er zunächst eine Goldmaske in London und plant dann mit seiner Partnerin einen Milliarden-Coup. Dumm nur, dass Gin die Top-Detektivin einer Versicherungsgesellschaft ist, die den Meisterdieb endlich zur Strecke bringen will. (Amazon Prime).

Introvertierter Versicherungsvertreter lässt es einmal richtig krachen

„Hangover“ und „The Office“ brachten Ed Helms den endgültigen Durchbruch in Hollywood, aber bereits zuvor war der einstige Comedy-Autor erfolgreich unterwegs: Als Tim Lippe muss er für einen verstorbenen Kollegen einspringen und zu einem Versicherungskongress nach Cedar Rapids, wo der eher schüchterne Vertreter zum ersten Mal im Leben richtig aus sich herausgeht. So richtig! Was ziemlich viel Chaos verursacht. „Willkommen in Cedar Rapids“ (2011) gibt’s bei fast allen Streaming-Diensten.

Wenn sich Kopfgeldjäger und Versicherungsvertreter zusammentun, boomt das Business

„Fargo“ genießt nicht nur als cineastische Perle der Coen-Brüder einen gewissen Kult-Status, auch die Serie verfügt über eine große Zahl von Fans. Besonders die erste Staffel weiß zu überzeugen: Im Mittelpunkt stehen der erfolglose Versicherungsvertreter Lester Nygaard (Martin Freeman), der durch Zufall den Kopfgeldjäger Lorne Malvo (Billy Bob Thornton) kennenlernt. Mehrere Morde später steht Nygaard da, wo er hinwollte – er ist Versicherungsvertreter des Jahres. Doch ein erneutes Treffen mit Malvo bringt das Leben Nygaards endgültig aus der Spur. Es geht um Rache, Verrat und ziemlich viele Tote. Ein spannender Aufwecker am Neujahrstag! (Netflix u.a.)

  • Facebook Kommentare
  • Disqus Kommentare